Es ist: 28-09-2022, 16:18
Es ist: 28-09-2022, 16:18 Hallo, Gast! (Registrieren)


Nach diesen Tagen
Beitrag #1 |

Nach diesen Tagen
siehst du, polet, deswegen stell ich die sonst nie frisch ein. Überarbeitung Nummer 1:


Nach diesen Tagen

Vielleicht
besuchst du mich im Traum.

Wir wären unter den Platanen
(Sonne überall)
und ich erzählte dir

von meinen Lebenstagen,
Plänen; du,

die Haare wild und
voller Meinung,
säßest bei Kaffee.

Du müsstest nicht
sprechen.

Lass dich nur
ab und zu

träumen,

zurück zu
mir.


14.8.2012


.

Krawehl, Krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
trübtauber Hain am Musenginst!
Krawehl, Krawehl!


"Kunst ist nichts anderes als das Portrait einer Idee." Manfred Kröplein.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Nach diesen Tagen
Heja lu!

Ein ganz frisches gedicht von Dir!?

Ein merkwürdiges gefühl beschleicht mich.
Erwarte ich zuviel?
...
Die 1. und letzte strophe als klammer, als 'traumgewand', ok.
(Ich muss genauer hinsehen!)
Die 2.strophe birgt etwas, ja, ein genialisches spiel mit "unter" und "über"... .
Zitat:die Haare wild und
voller Meinung,
...größte stelle in diesem gedicht!
Wunderbar...(wo, wie ...äh?)...eine charakterisierung in 6 worten!
Beifall!

Das LyrIch voller hoffnung.
Auch der KritIch (Mrgreen) ist voller hoffnung, dass es von Dir wieder öfter neues zu lesen gibt!
Dir alles gute,
poLet


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Nach diesen Tagen
Hallo polet

ich horte eher meine Gedichte. Auch bei diesem sind mir heute Änderungsansätze gekommen. Manchmal schreib ich Gedichte um und mach sie mir zugänglicher.. und beurteilen kann ich sie sowieso nur mit Abstand, sonst klebt noch zu viel von meinen Gefühlen über meiner objektiven Linse Icon_wink

War ein Spontanimpuls, das hier einzustellen. Mal sehen, ob ich das wieder mach - es ist irgendwie gegen meine Natur Icon_wink

Vielen Dank jedenfalls für deinen Kommentar und deine Perspektive - das "Haare wild etc." hat's erst bei der ersten Überarbeitung, als ich aus Fetzen etwas Ganzes machen wollte, ins Gedicht geschafft. Icon_smile

lg

Krawehl, Krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
trübtauber Hain am Musenginst!
Krawehl, Krawehl!


"Kunst ist nichts anderes als das Portrait einer Idee." Manfred Kröplein.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Nach diesen Tagen
Hallo lu,
wieder ein sehr ruhiges Gedicht, das in wenigen Worten so viel Gefühl ausdrückt, wie wenige es in einem Roman zu verpacken mögen. Die wilden Haare haben mich natürlich gleich angesprochen. Icon_wink Und wie immer mag ich den Kontrast zwischen "Schwermütigkeit" der Stimmung und der Leichtigkeit mit der sich die Worte zu einem Werk zusammenfügen.
Eine besondere Stelle habe ich nicht gefunden, denn wie gesagt, ich finde das Gedicht wirkt als Ganzes. Allerdings gefällt mir die erste Fassung, also die obere besser. Die Kürze macht sie prägnanter, zudem finde ich das die "wilden Haare, so voller Meinung" schlecht zu "aufmerksam, geduldig" passen. Ich hätte mir da eher einen Freigeist vorgestellt, der selbst auf einer Stelle vor Energie vibriert. Icon_smile
Am Ende bleibt mir nur mich poLet anzuschließen, in der Hoffnung, wieder mehr von dir zu lesen.

Alles Liebe
Addi

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Nach diesen Tagen
Hallo Addi,

die obere Fassung ist die neue Fassung. Ich hab die alte, die untere, jetzt mal einfach gelöscht, um Verwirrung vorzubeugen.

Aber zu deinem Kommentar: Vielen Dank! Icon_smile
Ich freu mich wirklich sehr über dein Lob. Gut auch, dass dir die Überarbeitung besser gefällt als die erste Fassung - mir nämlich auch *lach*

Wir lesen uns hoffentlich mal wieder über den Weg
glg
lu Icon_smile

Krawehl, Krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
trübtauber Hain am Musenginst!
Krawehl, Krawehl!


"Kunst ist nichts anderes als das Portrait einer Idee." Manfred Kröplein.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Nach diesen Tagen
Hallo lu,

ein sehr schönes Gedicht. Die Sehnsucht nach einem Wiedersehen hängt jeder einzelnen Zeile an, man kann bei jedem Wort den Verlust nachempfinden. Das beides macht dein Gedicht insgesamt recht schwermütig. Aber nicht schwerfällig. Icon_smile

Besonders diese Stelle hier:
Zitat:die Harre wild und
voller Meinung,
säßest bei Kaffee.
hat es mir angetan. Ich finde diese kurze Charakterisierung ganz stark, denn sie lässt diese Person nicht einfach nur gesichtslos im Raum schweben, sondern macht sie für den Leser ein klein wenig greifbar.

Ich mag auch die zerrissene Formatierung, die die inhaltliche Zerrissenheit schön widerspiegelt. Sie ist fast genauso wie ein Traum. Wie dieser Traum, dieses Verlangen. Und sie ist wie das Gefühl, wenn jemand geht und wir uns nichts so sehr wünschen, als dass derjenige wiederkommt ... Man greift nach jedem Strohhalm, gibt sich sogar mit einer Illusion zufrieden. Und sind es nicht gerade die kleinen Dinge und das Hoffen auf ein Wunder, die uns in solchen Zeiten am Leben halten - dann, wenn die Wunden es schaffen, dass die Zeit still steht. Icon_smile

- November

Suche dein Leben nicht in einem Tag.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Nach diesen Tagen
Hallo November,

schön, dich unter einem meiner Gedichte zu treffen. Icon_smile

Was ich in das Gedicht hineingefühlt hab, hast du daraus herausgefühlt. Danke für deinen Kommentar und deine Gedanken - und dein Lob, natürlich Icon_smile

lg
lu

Krawehl, Krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
trübtauber Hain am Musenginst!
Krawehl, Krawehl!


"Kunst ist nichts anderes als das Portrait einer Idee." Manfred Kröplein.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Nach diesen Tagen
oje...war ich zu streng, zu negativ, zu doof?...

Liebe lu!

Die
Zitat:Überarbeitung Nummer 1
macht doch den hasen schon fett, mal so ausgedrückt!
Ja, jetzt kommt es heraus, kriecht zum vorschein;
jetzt entsteht die sehnsucht neu:
Zitat:Lass dich nur
ab und zu

träumen,

zurück zu
mir.
...jetzt ist es auf dem punkt, der auf's herz drückt, wenn man atem holt.
Ja.
Dir schönes und gutes,
poLet


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #9 |

RE: Nach diesen Tagen
Holla polet,

Zitat:oje...war ich zu streng, zu negativ, zu doof?...

nein *lach*
strenger als ich kannst du gar nicht sein.
jetzt hast du wenigstens deutlich meine Gründe für so manche Verzögerung gesehn Icon_wink

lg

PS: *rofl* Ich hab grad gemerkt, dass ich "Harre" statt "Haare" stehen hatte, im Gedicht Icon_ugly

Krawehl, Krawehl!
Taubtrüber Ginst am Musenhain!
trübtauber Hain am Musenginst!
Krawehl, Krawehl!


"Kunst ist nichts anderes als das Portrait einer Idee." Manfred Kröplein.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #10 |

RE: Nach diesen Tagen
Tja lu,

"Nach diesen Tagen" ist schon Verkündung einer Änderung.

Vieles hat sich wohl verändert, nach all diesen Jahren.
Deine Lyrik bleibt.

poLet


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme