Es ist: 22-09-2019, 08:00
Es ist: 22-09-2019, 08:00 Hallo, Gast! (Registrieren)


Sniffu ist verliebt (Kettenreime)
Beitrag #1 |

Sniffu ist verliebt (Kettenreime)
Joah, ich bin, was Lyrik angeht, ein ziemlich unbeschriebenes Blatt, doch die Kettenreime haben dann doch mein lyrisches Etwas gekitzelt und raus sind ein paar Zeilchen rausgekommen, zu denen ich gerne eure Meinung hätte, um zu wissen, wo die ärgsten Baustellen sind und ob für mich noch Hoffnung besteht. Vorweg: der Text ist bewusst nicht einheitlich, da er aus mehreren Kettenreimen besteht, von denen ich denke, dass sie zusammen einen netten Zyklus ergeben, der die Etappen einer Beziehung beschreiben kann(!)

_______________________________________________________

Sniffu ist verliebt

Küssen und Kosen
auf tausenden Rosen,
deiner Liebe ergeben,
ohne dich kein Leben
denkbar, reich' ich dir mein Herz dar

Traumsamen durchwachsen meine Gedanken,
wird ein Lächeln je wieder glänzen in
deinem Gesichte, in dem sich ranken
hunderte Bilder frei von quälendem Sinn.

Staub der Routine umschattet die Schönheit,
wo ist es geblieben, unser Glück?
Kann nicht versinken in deinen Armen, nicht weit
unser Ende, du machst mich verrückt!

Bewohnt von tausendfachen Flügelschlägen war mein Herz,
als ich dich traf
Leer gefegt mein Kopf, als du den Koffer nahmst und drohtest zu gehen
Gewetzt von tausendfachen Fluchtiraden war das Beil,
als ich dich traf
Jetzt und für immer lass‘ ich dich gehen


(nicht alle von Sniffus Beziehungen enden so Icon_ugly )

Eine kleine Sniffu-Dröhnung

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Sniffu ist verliebt (Kettenreime)
Guten Abend Sniffu,

ich freu mich ein Gedicht von dir zu lesen, das - wie ich sehe - schon lange auf einen Kommentar wartet. Das nütz ich gleich und möchte dir, im Rahmen unseres Kommentar-Wettbewerbes gerne meine Meinung hinterlassen. Gerade einen romantischen Film mit HerzSchmerz geschaut, halt ich mich gerade sehr empfänglich für romantische Wortauswüchse. Denne mal los mit uns! Icon_smile

Joah, ich bin, was Lyrik angeht, ein ziemlich unbeschriebenes Blatt, doch die Kettenreime haben dann doch mein lyrisches Etwas gekitzelt und raus sind ein paar Zeilchen rausgekommen, zu denen ich gerne eure Meinung hätte, um zu wissen, wo die ärgsten Baustellen sind und ob für mich noch Hoffnung besteht.
=> Dann sind wir schon einmal zwei unbeschriebene Blätter. Ich mag Lyrik, als Ausgleich, als Gedankenurlaub, aber ich bin nicht in ihrer Kunst geübt. Ich lasse sie gerne auf mich wirken, schreibe dir also meine unsachliche Meinung und kann dir nicht sagen, ob "Hoffnung" besteht. Hoffnung auf was, frag ich mich gerade? Mach doch einfach dein Ding und wir geben unseren Senf darauf. Wichtig ist letztendlich, dass dir deine Werke gefallen. Also nur Mut.

Vorweg: der Text ist bewusst nicht einheitlich, da er aus mehreren Kettenreimen besteht, von denen ich denke, dass sie zusammen einen netten Zyklus ergeben, der die Etappen einer Beziehung beschreiben kann(!)
=> Okay. Hier nimmst du mir ein bisschen Interpretationsfreiraum. Phasen einer Beziehung, hmmm ... na dann auf zum Zyklus.

Sniffu ist verliebt
=> Der Titel und zugleich der Anfang einer Phase des Verliebtseins.

Küssen und Kosen
auf tausenden Rosen,
deiner Liebe ergeben,
ohne dich kein Leben
denkbar, reich' ich dir mein Herz dar

=> Bis Leben finde ich es sehr harmonisch, toll, ich mag solche Reime. Ab "denkbar" fall ich aber total aus dem Rhythmus. Ich würde "denkbar" gleich hinter Leben reihen oder mir etwas anderes einfallen lassen. hmmm ... gut, je öfter ich es lese, laut, umso eher gefällt es mir aber auch. Trotzdem finde ich es schade, dass das Gedicht beim ersten Lesen nicht in einem Guss zu lesen ist, sondern ich hier stocken muss. Das kann ja auch gewollt sein, vielleicht auch als Stilmittel verwendet werden? Spannend.

Traumsamen durchwachsen meine Gedanken,
wird ein Lächeln je wieder glänzen in
deinem Gesichte, in dem sich ranken
hunderte Bilder frei von quälendem Sinn.

=> Auch diese Zeilen musste ich mehrfach lesen, sie gefallen mir aber ungemein. Besonders "Traumsamen durchwachsen" entwickelt so eine Weite in deinen Worten. So viele Möglichkeiten und dann taucht plötzlich die Frage des Lächelns auf, die Bilder ... frei von Sinn. Quälend? Für mich tauchen hier erste Zweifel auf, trotzdem ist da sehr viel Glück. Noch sehr viel Friede.

Staub der Routine umschattet die Schönheit,
wo ist es geblieben, unser Glück?
Kann nicht versinken in deinen Armen, nicht weit
unser Ende, du machst mich verrückt!

=> Der Alltag. Mehr als Alltag. Hier sind wir schon beim "ver-rückt"-Sein. Bei sehr großer Distanz. Gefällt mir irgendwie weniger gut, weil mir der Übergang zu plötzlich kommt, also im Zusammenhang gesehen. Ganz am Anfang Glück, dann Friede mit leisem Zweifel und hier hätte "ich" mir mehr Distanz gewünscht, ein bisschen friedliebende Entfremdung, bevor wir beim "ver-rücken" sind.

Bewohnt von tausendfachen Flügelschlägen war mein Herz,
als ich dich traf
Leer gefegt mein Kopf, als du den Koffer nahmst und drohtest zu gehen
Gewetzt von tausendfachen Fluchtiraden war das Beil,
als ich dich traf
Jetzt und für immer lass‘ ich dich gehen

=> auch wieder sehr schön "tausendfachen Flügelschlägen".

Das Ende kommt mir im Vergleich zum übrigen Text ein wenig schwächer gewählt vor. Generell ist alles noch nicht so "Rund". Eben auch - wie oben beschrieben - mein ich das auch inhaltlich. Ich finde dein Gedicht gut, man könnte halt nur noch ein bisschen mehr rausholen. Ein bisschen mehr "Stufen", mehr Grau, mehr, was dem Verlauf einer Beziehung unterhalb der Oberfläche gerechter wird. Das ist aber vermutlich sehr viel verlangt und sind nur Tipps für den Weg zu einer Perfektion die es nicht gibt, da gerade Lyrik sehr sehr sehr subjektiv ist. Wortwahl und Form haben mir gut gefallen, wenn auch etwas ungeordnet, gerade zum Schluss, denn der Rhythmus war gerade am Anfang noch etwas besser gelungen. Vor allem, wenn man die ersten vier Zeilen mit dem Rest vergleicht. Da brichst du dann den einfacheren Reim-Stil, der sich recht flüssig gelesen hat und ziehst die Sätze länger hin. Mir persönlich ist dieser Unterschied ein bisschen zu groß.

Trotzdem gerne gelesen!
- Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Sniffu ist verliebt (Kettenreime)
Hi Sniffu,

Ich bin nicht sonderlich gut im Kritik schreiben, da ganz viel Geschmackssache ist.

Aber ich wollte dir an dieser Stelle sagen, dass ich fand dass es sich gut gelesen hat und sehr schön ausgedrückt war.

Genauso wie dein Ohne Dich Gedicht,

Gern gelesen,

Die Worte gefunden, wo ich sie manchmal suchte.

Eltair

Weil mein Schatten auch nur ich selber bin.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Sniffu ist verliebt (Kettenreime)
Hallo Eltair,

danke, dass du einen Kommentar hier gelassen hast. Icon_smile Es stimmt, Kritik bleibt sicher irgendwo subjektiv, aber ich freue mich immer, verschiedene Meinungen kennen zu lernen und zu erfahren, ob das so hingehauen hat, wie ich es im Kopf hatte oder eher nicht - wobei ich mir bei diesen Zeilen  schwertue, meine Gedanken von damals zu fassen (auch wenn sie ziemlich offensichtlich sind, was es mir leichter macht^^).


Zitat:Genauso wie dein Ohne Dich Gedicht,

Hihi, das freut mich besonders. Ich schaue dort auch noch immer ab und zu rein, immerhin hat es mich durch eine schlimme Zeit begleitet...

Ich war damals scheinbar "poetischer" drauf, denn heute tue ich mir schwer, ähnliche Worte zu finden. Ist schon komisch, ich glaube mich zu erinnern, dass mir jener Text ziemlich leicht von der Hand gegangen ist, während ich jetzt nicht im Traum dann denken könnte, nochmal solche Zeilen zu verfassen.

Ich komme wieder mal ins Schwadronieren ...  Icon_smile 

Danke fürs Lesen. Es  freut mich, dass dir die Zeilen gefallen.

__________________________________________________________________________

Sternchen ... Icon_shocked
Wie ... ist ... das passiert, dass dein Kommentar jahrelang unbeantwortet geblieben ist?! Ich kann mich dunkel erinnern, dass ich einen Kommentar von dir unbeantwortet gelassen habe, aber dass das schon so lange zurückliegt ... Ich glaube, ich war nicht auf so viel, besonders sachliche, Kritik gefasst und dementsprechend sprachlos.
Es tut mir auf jeden Fall leid, dass meine Reaktion so lange ausgeblieben ist, und ich hoffe, dass du meine Antwort noch lesen wirst. Diese wird in ein paar Tagen folgen, sobald ich mich wieder in den Text eingelesen habe. Sorry nochmal.

Eine kleine Sniffu-Dröhnung

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Sniffu ist verliebt (Kettenreime)
Hallo Sniffu,

Das Gefühl kenne ich, mit dem “hm, wie hab ich das damals gemacht?” Gedanken.
Du hast bei “Ohne Dich” die zeilen mit der Sonne verwendet, und ich bin nur dagesessen und dachte, genau auf den Punkt gebracht wie ich etwas gern gehabt hätte.

Und wenn einen etwas so anspricht kann man nicht mehr objektiv bleiben Icon_wink

Freut mich dass du was mit den Zeilen anfangen konntest.

Viele Inspirationen

Wünscht

eltair

Weil mein Schatten auch nur ich selber bin.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme