Es ist: 04-08-2020, 03:54
Es ist: 04-08-2020, 03:54 Hallo, Gast! (Registrieren)


Saghani
Beitrag #1 |

Saghani
*I. Grundlegende Informationen:

1.) Welchen Namen trägt dein Charakter? Wie alt ist er etwa?
Ihr Name lautet Saghani und sie ist ungefähr 13 Jahre alt.

2.) Welchem Volk gehört er an?
Sie hat zwar Adeliablut in sich, ist aber ein Mensch. Bisher fühlt sie sich den Meir zugehörig.
3.) Wie sieht er aus? Trägt er Waffen mit sich?
Saghani ist knapp 1,70m groß und ziemlich schlank. Ihre dünnen, dunkelblonden Haare trägt sie kurz und lässt sich den schrägen Pony übers rechte Auge hängen, was manchmal etwas nervig ist, aber in von ihr in Kauf genommmen wird. Ihre Augen sind tiefgrau mit grün-braunen Sprenkeln. Durch ihre bleiche Haut wird sie oft für eine Adlige gehalten.
Meistens trägt sie einen schwarz-grau gestreiften Pullover und ein weißes Hemd, das sie gerne etwas weiter aufknöpft, darunter plus schwarze Hose und einfache dunkle Schuhe. Waffen trägt sie keine am Körper, nur eine abgewetzte Tasche mit Zaubertränken/-büchern und ihren eigenen Aufzeichnungen darin. Um ihren Hals liegt eine Silberkette mit einem filigran gearbeiteten Anhänger in Form von drei wie ein Kleeblatt angeordneten Blättern, die mit winzigen weißen Steinen besetzt sind.

4.) Welchen Beruf übt dein Charakter aus? Gib bei Bedarf nähere Informationen (z.B. besondere Fähigkeiten und Talente).
Zurzeit hat sie keinen Beruf sondern versucht, an der Schule des wahren Weges in Iqann aufgenommen zu werden. Sie kann die verschiedenen Arten von Magie zwar sehen, allerdings verlässt sie sich dabei mehr auf ihre Ohren, da sie die Magie hören kann.
Sie besitzt eine sehr schöne Stimme und strickt für ihr Leben gerne Schals und Mützen, die sie verkauft.


5.) Wie wirkt dein Charakter auf einen Fremden? Ist er ihnen gegenüber aufgeschlossen?
Saghani ist zu allen Leuten stets freundlich und zuvorkommend, obwohl sie sich manchmal wünscht, sie könne sich auch mal zurückhalten. Die meisten Leute beschreiben sie als fröhlich und energiegeladen.

II. Persönliches:


6.) Was für eine Geschichte hat dein Charakter? Wie ist er aufgewachsen? Warum ist er zum Abenteurer geworden? Ist er schon viel in Athalem herumgekommen oder (noch) nicht?

Soweit Saghani sich erinnern kann, zog sie immer mit einer Gruppe von Gauklern durch Athalem, sah viel Gutes und Schlechtes, Leid und Freude. Als sie ungefähr sieben war, beobachtete sie einen Schwarzmagier bei einer Dämonenbeschwörung und der Gedanke Zauberin zu werden, lässt sie seit diesem Tag nicht mehr los. Vier Jahre später verließ sie ihre bisherige Familie und zog allein durchs Land.
Sie baut ihre Fähigkeiten immer weiter aus und beherrscht einfache Zauber.
Momentan wartet sie auf ein Antwortschreiben der Schule des wahren Weges.

7.) Hat dein Charakter Familie, Freunde, Gefährten (jeglicher Art, z.B. Tiere); wem fühlt er sich verbunden?
Sie vermisst ihre Freunde aus der Gauklertruppe, versucht aber sich davon nicht allzu sehr runterziehen zu lassen. Da sieht nie lange an einem Ort bleibt, hinterlässt sie zwar überall einen positiven Eindruck, hat aber im Grunde keine ihr nahestehenden Personen.


8.) Wie steht dein Charakter zu Religion und zu Zauberei? Wie sieht es mit Moral und Gesetzestreue aus?
Die Zauberei ist für Saghani ein ganz, ganz großes Thema und sie möchte am liebsten alles darüber wissen. Eine Religion hat sie nicht wirklich, das Gesetz ist ihr meistens einerlei, allerdings kriegt sie häufig ein schlechtes Gewissen, wenn sie Leute bestehlen muss, um zu überleben.

9.) Welche Charakterzüge bestimmen ihn? Welche Stärken und Schwächen hat er?
Ihre größte Stärke ist wahrscheinlich die Tatsache, dass sie, wenn sie sich mal eindringlicher mit einem Menschen befasst, diesen sehr schnell als Freund gewinnen kann.
Leider schenkt sie ihnen auch viel zu viel Vertrauen, was Saghani auch schon das ein oder andere Mal in arge Bedrängnis gebracht hat.
Sie versucht, immer alles positiv zu sehen und das Beste aus ihrer Situation zu machen.



III. Motivationen:



10.) Wofür würde dein Charakter sein Leben riskieren?
Momentan hat sie noch nichts oder niemanden, für den sie so etwas tun würde.


11.) Was fürchtet er am meisten?
Sie hat große Angst davor, dass ihr Leben irgendwann zum Stillstand kommt und sie sich nicht mehr rühren kann. Freiheit bedeutet Saghani alles.

12.) Was sind die Wünsche und Ziele deines Charakters, was treibt ihn?
Sie will alles über Dämonen, Psionik und Astralmagie lernen und ergründen, warum Individuen vom Volk der Adelia ihre Nähe suchen.

Er blieb noch einmal stehen, als er an mir vorbeikam. Er hob die Hand zum Abschied, eine prasselnde Fackel, aus der weiße Funken sprühten. Er war nun ganz Flamme geworden, ein Anblick von unvergeßlicher Schönheit. - Die Stadt der träumenden Bücher, Walter Moers

Homunkoloss aber wuchs und wuchs, immer strahlender, ein Geschöpf aus wucherndem Licht, aus dem flüssiges Feuer tropfte. Und nun fing er an zu lachen. Er lachte das raschelnde Lachen des Schattenkönigs, das ich schon lange nicht mehr gehört hatte. - siehe oben

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Saghani
Hallo Wackelkrakeel,

und herzlich willkommen in unserem schönen Athalem! Ich freue mich sehr, dass sich jetzt schon der zweite Frischling hier blicken lässt. Icon_smile
Dein Charakter ist also ein Zauberlehrling in Spe. Cool! Eine kleine Sache nur: war ist sie weder Kham noch Meir? Da es in Athalem nur Kham und Meir gibt, erscheint mir das etwas ... unrealistisch. Icon_wink

Liebe Grüße
WW

Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme und Beine ...

Wanderer zwischen den Welten und der
Weltenknoten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Saghani
Danke für das herzliche Willkommen! Das mit den Kham und Meir ändere ich noch um.

Er blieb noch einmal stehen, als er an mir vorbeikam. Er hob die Hand zum Abschied, eine prasselnde Fackel, aus der weiße Funken sprühten. Er war nun ganz Flamme geworden, ein Anblick von unvergeßlicher Schönheit. - Die Stadt der träumenden Bücher, Walter Moers

Homunkoloss aber wuchs und wuchs, immer strahlender, ein Geschöpf aus wucherndem Licht, aus dem flüssiges Feuer tropfte. Und nun fing er an zu lachen. Er lachte das raschelnde Lachen des Schattenkönigs, das ich schon lange nicht mehr gehört hatte. - siehe oben

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme