Es ist: 28-03-2020, 10:52
Es ist: 28-03-2020, 10:52 Hallo, Gast! (Registrieren)

Aktuell befinden wir uns im Umbau. Sollte also etwas seltsam aussehen, sind wir gerade bei der Arbeit und strukturieren die Foren neu :)

Motivation-Pur: Das 1. Drei-Monats-Projekt (Pinnwand)
Beitrag #1 |

Motivation-Pur: Das 1. Drei-Monats-Projekt (Pinnwand)
Hallo zusammen,

das hier ist die offizielle Pinnwand für das Drei-Monats-Projekt. Hier sollen jeden Tag die aktuellen Fortschritte, Triumph, Scheitern und alle Gefühle dazwischen festgehalten werden, die dann im Plauderthread ausführlich diskutiert werden.

Teilnehmer:
Dreadnoughts (im Voraus)
rex noctis
Saryn
Nuriel
Sniffu
Eselfine
Elia
Reisbällchen
Lanna
Jan95
Frost
slainte

"Für den Freund der Aufhellung behalten Wort und Begriff des >Volkes< selbst immer etwas Archaisch-Apprehensives und er weiß, dass man die Menge nur als >Volk> anzureden braucht, wenn man sie zum Rückständig-Bösen verleiten will. Was ist vor unseren Augen, oder auch nicht just vor unseren Augen nicht alles geschehen, was im Namen Gottes, oder der Menschheit, oder des Rechtes nicht wohl hätte geschehen können!"
Thomas Mann, Doctor Faustus (1947)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Motivation-Pur: Das 1. Drei-Monats-Projekt (Pinnwand)
Dr. No. jagt James Bond.


Thema: Bring back 2010.

Voraussetzungen:
a) Urlaub bis nächstes Jahr - check X
b) Rauskramen der selbsterstellten Landkarte - check X
c) Geistige Rückkehr nach K - check X
d) In Auftrag geben eines neuen Schiffes - check X
e) Änderung der ursprünglichen Planung - (scheiße, aber egal) - check X
f) Alle Neben- und Mitdarsteller an Bord? - check X
g) Enzykondatenbanken 001 bis 007 aktualisiert? - check X
h) Antwort der (lebenden) prominenten Gäste? - keine Antwort (wenn die nicht wollen, egal)

Ziel:
I.) Dass die Geschichten derart fesseln, dass RS mit einem Achselzucken abgetan werden.
II.) Dass niemand in Deutschland schläft, wenn die Geschichten nachts online gehen.

15.03.2014:
Status: DSS-3.2
Fortschritt: 1022 Wörter
Erster Satz: Vor einer gefühlten Ewigeit waren sie schon von der verstorbenen Straße herunter.
Letzter Satz: "Jepp."

16.03.2014:
Status: DSS-3.2
Fortschritt: 455 Wörter
Erster Satz: Das Areal der Hatteras-Foundation erstreckte sich über mehrere Quadratkilometer, die man selbst von einem der Dächer nicht komplett überblicken konnte.
Letzter Satz: Bis auf Nassira, die ihren Vertrag auch bei gekürzten Leistungen erfüllen wollte.

17.03.2014:
Status: DSS-3.2
Fortschritt: 883 Wörter
Erster Satz: Die Tür öffnete sich schwungvoll nach außen und der Verandaboden knarrte sich durch ihre Gedanken.
Letzter Satz: Schmerzen fraßen sich langsam in sein Bewusstsein, der Blick wurde glasig, dann brachen seine Beine weg.

18.03.2014:
Status: DSS-3.2
Fortschritt: 426 Wörter
Erster Satz: Sterne blinzelten sich wieder durch Nassiras Dunkelheit.
Letzter Satz: Dann kletterte ihr Blick neugierig ein Stück hinauf.

19.03.2014:
Status: DSS-3.2
Fortschritt: 555 Wörter
Erster Satz: Über die dunklen Finger, die merkwürdig - und gleichzeitig so alt - aussahen.
Letzter Satz: "WOFÜR?"

20.03.2014:
Status: DSS-3.2
Fortschritt: 700 Wörter
Erster Satz: Er hob die Zigarette auf, die zum Glück nicht ausgegangen war.
Letzter Satz: Bevor er aufstand, sich den Staub von der Kleidung klopfte und sich vor ihr aufbaute.

21.03.2014:
Status: DSS-3.2
Fortschritt: 309 Wörter
Erster Satz: "Du weißt, wo Du bist?"
Letzter Satz: "Wer sind Sie?"

22.03.2014:
Status: DSS-3.2
Fortschritt: 921 Wörter
Erster Satz: Sie lag mit dem Rücken voran.
Letzter Satz: Beide schauten sie mit großen Augen an.

23.03.2014:
Status: DSS-3.2
Fortschritt: 1315 Wörter
Erster Satz: Als sie diesmal langsam zu sich kam, wusste sie sofort, dass sie im Ehebett ihrer Eltern lag.
Letzter Satz: "Und?"


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Motivation-Pur: Das 1. Drei-Monats-Projekt (Pinnwand)
I'll be dead before the day is done

Bestandsaufnahme

Projekt: Die Federn des Windes.
Daten zu Beginn des MoPros: 35680 (ohne Erzählstränge, Geschichtliches, Sonstiges und Gespräche).
Daten Ende Monat I: 35680+15821/7350.
Daten Ende Monat II: 50961+21346/6100.

Ziel: So viel wie möglich.
Weg: Schreiben.

Bestandserweiterung


Monat III


Woche XII

17.03.2014 (Click to View)
18.03.2014

Zustand: Eine Katastrophe. Wie in jedem Jahr. Inzwischen sogar zunehmend für die Moderation.
Ziel: 100.
Endergebnis des Tages: 454.
Erster Satz: „Mistwetter, ein verdammtes Mistwetter ist das“, murmelte Julia und beugte sich über das Lenkrad, in der Hoffnung, etwas durch die regenverschmierte Windschutzscheibe sehen zu können.
Letzter Satz: Dann knallte es ohrenbetäubend und Tim hörte nur noch Julias Fluch, seltsam entrückt und wie in einer anderen Zeit, bevor ihn ein blauer Schimmer traf.
Anmerkungen: Augenprobleme. Halluzinationen. Wahnsinn.


We are all accidents
Waiting
Waiting to happen
Radiohead, "There There"

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Motivation-Pur: Das 1. Drei-Monats-Projekt (Pinnwand)
Bester Hoffnung, endlich einmal wieder voranzukommen.

3-Monats-MoPro also. Mal sehen, wie weit ich komme - am 8. geht ja die Schule wieder los und wir verlieren so langsam unseren "Welpenschutz" aus 11/1, wie unsere Deutschlehrerin immer so schön sagt.
Na ja, lang genug gelabert, jetzt wird erst mal geschrieben und danach geschaut, wie weit man gekommen ist Mrgreen
Was ist geplant? Gute Frage. Wahrscheinlich in erster Linie schreiben und durchhalten. Ansonsten noch so Sachen wie an "Sohn des Lichts" weiterkommen (ich will endlich mal Spannung haben, Meeensch!) und vielleicht am Thriller weitermachen. Auch wenn ich noch nicht weiß, ob daraus überhaupt ein wirkliches Projekt wird. Vielleicht fange ich auch das mit den genetischen Kreuzungen an... Bin mal gespannt, was da die Protas zu sagen haben.
Hauptplan ist und bleibt aber SCHREIBEN.
Ich muss mir nur eine Sache gut merken, um so einen Fehler nicht noch einmal machen zu müssen:
"Ich nahm schlechtes, lebloses, eingesperrtes Schreiben in Kauf - nur, um möglichst schnell viele Wörter zu sehen. Ich schrieb nicht mehr aus Freude und Liebe zum Schreiben. Sondern um alles so schnell wie möglich fertigzubringen. Und mein Schreiben hat mir dabei geholfen, das herauszufinden."
Möge mich verrückt halten, wer will - ab heute wird das mein persönliches Mantra Mrgreen


Erster Monat --------- 15.302/9800 Gesamt

Zweiter Monat --------- 22.320/19.600 Gesamt

Dritter Monat --------- .../29.400 Gesamt

Erste Woche

Tag 57: 26.2.2014
Aus zeittechnischen Gründen leider ausgefallen.


Tag 58: 27.2.2014

Tag 59: 28.2.2014

Tag 60: 1.3.2014

Ich breche das MoPro - so leid es mir auch tut - endgültig ab. Ich bin in einem totalen Kreatief gefangen, ich trau mich nicht mal mehr an den Schreibtisch oder dazu, die alten Szenen durchzulesen. Momentan bin ich sogar schon so tief gesunken, dass ich ernsthaft überlege, das Schreiben als solches aufzuhören. Aber damit kann ich mich nicht wirklich anfreunden. Sicher, es wäre so viel einfacher, aber dadurch werfe ich einen meiner wichtigsten Träume weg. Und trotzdem, die Überlegung ist da - und sie verfolgt mich jeden Tag.

An dieser Stelle ein ganz großes "Ganbatte!" - gebt euer Bestes, gebt nicht auf! - an alle, die noch im Rennen sind. Und an alle, die schreiben.

Schreiben ist die Kunst, den Worten das Leben einzuhauchen, das man selbst besitzt. Denn genau das macht es so lebendig.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Motivation-Pur: Das 1. Drei-Monats-Projekt (Pinnwand)
Elia

Projek: Wörter schreiben auf Papier mit Stift.
Ziel: 10 Wörter mindestens.

MoPro-Tagebuch

Woche 1

Woche 2

Woche 3

Woche 4

Woche 5

Woche 6

Woche 7

Woche 8





Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Motivation-Pur: Das 1. Drei-Monats-Projekt (Pinnwand)
Der Wunsch ist da, die Ausdauer auch?

Mensch du, diesmal strengst du dich gefälligst an. Keine Widerrede, schluss mit zocken, rann an die Tasten und los gehts.
Ähm ja, ein kleiner Ausschnitt vom drängelnden Engelchen, kann es das Teufelchen überwinden?
Lasst es mich herausfinden...

Name des überwiegenden Projekts: Servage- König der tausend Seelen

Mein MoPro:

Lasst es Motivation regnen

Tag 2 02.01.2014

Ziel: 150 Wörter
erreicht: 302
Fazit: Es fängt schleppend an, aber meinen erwünschten Soll hab ich erfüllt, vielleicht wirds ja absofort wieder flüssiger Icon_wink

Tag 3 03.01.2014

Ziel: 150 Wörter
erreicht: 600 Wörter
Fazit: ganz gut Icon_wink

Tag 4 04.01.2014- Tag 22 22.01.2014

Ziel: ...
erreicht: nichts außer Planung und Gedanken fabrikation Icon_nosmile
Fazit: ich denke zuviel, aber die Planung ist so umfangreich, dass ich mich nun nur damit beschäftigen werde/muss.

Tag 23 23.01.2014

Ziel: Planung
Wörter:
Fazit: Planung, Planung und nochmals Planung, mal sehen was draus wird


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Motivation-Pur: Das 1. Drei-Monats-Projekt (Pinnwand)


Lanna
(Hier könnte Ihre Werbung stehen!)



Ausgangssituation:
Überrascht vom Start dieses ersten 3-Monats-MoPro war ich zunächst verärgert, dann gefrustet, schließlich demotiviert und dann wieder verärgert. Diesmal über die Demotivation. Statt nun das einzig Logische zu tun und das Projekt aufzugeben, noch bevor ich es überhaupt versucht habe, starte ich morgen mit einem freiwillig-freien Tag weniger. Dafür hoffentlich mit ausreichend Motivation.
Ich kann nicht ansatzweise einschätzen, ob ich die Zeit durchhalte, deshalb wird es diesmal für mich recht spannend. Ausweichprojekte habe ich mir zurechtgelegt, falls sich mal wieder ein dickes Logikloch auftut und alles verschlingt. Besser vorbereitet kann man doch nicht sein, oder? Icon_wink



Phase 1 (01.01.–28.01.)
That’s the way the cookie crumbles

Mission: Failed
(10.583 / 13.440 Wörter)
[Details aufgrund technischer Probleme vorerst entfernt. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. Ihr Lannatainment-Team]



Phase 2 (29.01.–25.02.)
Stuff will happen.

Mission: Accomplished
(18.300 / 13.440 Wörter)




Phase 3 (26.02.–25.03.)
Boom goes the dynamite!

Planung & Ziele:
Keine großen Überraschungen: Es geht weiter mit Kumen-Esh und mein Hauptziel für Phase 3 wird es sein, meine Leute endlich, endlich, endlich von dieser gottverdammten Brücke runterzubekommen. Irgendwo habe ich glaube ich was von 2 Kapiteln geschrieben, die es bis dahin noch sind, aber ich weiß nicht, in welchem Anfall geistiger Umnachtung ich zu dieser Erkenntnis kam. Denn jetzt, nach Phase 2, sind es immer noch locker mal 4 Kapitel, die zeitlich vor der Flucht stehen. Eli und Nate, Eli und Jules/Hayden, Vic und Asad, und dann eben noch das Kapitel, das letztendlich mit der Flucht enden soll. Wenn ich mich drücken möchte, kann ich locker noch ein Rückblick-Kapitel einbauen, dann noch das nächste Kapitel mit Vic und vielleicht noch eins mit der Truppe, bevor es allmählich wirklich unausweichlich wird.
Ich hoffe auf einen Schreibflash im Laufe des Monats, bin aber eigentlich schon froh, wenn ich überhaupt durchhalte. Mein Tagesziel bleibt bei fluffigen 640 Wörtern, auch wenn ich es für heute gerne auf 200 oder so runtersetzen würde *ugly* Hauptsache, ich komme voran.

Tagesziel: 640 Wörter
Zwischenziel: 13.440 Wörter

Work in progress
(0 FreiTag-Karten übrig)


Tag 1 von 28 *~*~* [839 / 640 Wörter (Gesamt: 839 / 13.440 Wörter)]
(26.02. - Mittwoch)

Autorengebrabbel (Click to View)

Tag 2 von 28 *~*~* [767 / 640 Wörter (Gesamt: 1.606 / 13.440 Wörter)]
(27.02. - Donnerstag)

Autorengebrabbel (Click to View)

Tag 3 von 28 *~*~* [665 / 640 Wörter (Gesamt: 2.271 / 13.440 Wörter)]
(28.02. - Freitag)

Autorengebrabbel (Click to View)

Tag 4 von 28 *~*~* [1. FreiTag-Karte]
(01.03. - Samstag, ESO-Tag)


Tag 5 von 28 *~*~* [2. FreiTag-Karte]
(02.03. - Sonntag, ESO-Tag)


Tag 6 von 28 *~*~* [753 / 640 Wörter (Gesamt: 3.024 / 13.440 Wörter)]
(03.03. - Montag)

Autorengebrabbel (Click to View)

Tag 7 von 28 *~*~* [651 / 640 Wörter (Gesamt: 3.675 / 13.440 Wörter)]
(04.03. - Dienstag)

Autorengebrabbel (Click to View)

[color=#6B8E23][b][i][u]Tag 8 von 28[/

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Motivation-Pur: Das 1. Drei-Monats-Projekt (Pinnwand)
Saryn
Tja, wie organisiert man denn eine Drei-Monats-Pinnwand? Immer wichtig, sich mit solchen Kleinigkeiten aufzuhalten, anstatt die Arbeit zu beginnen ...

Phase I
(01.01.2014 - 28.01.2014)

Erster Monat
Geplantes Gesamtpensum: 20237/31000

Zweiter Monat
Tag 1: 01.02.2014


Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 0/1000

Tag 2: 02.02.2014
Endlich mal wieder was geschafft.

Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 1108/1000

Tag 3: 03.02.2014
Hallelujah, das war ergiebig heute.
Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 2302/1000

Tag 4: 04.02.2014
Schleppender als gestern, aber immer noch weitaus flüssiger als alles in den Wochen zuvor.
Jetzt, nachdem das Pensum geschafft ist, bleibt mir nur, ein Fazit zu ziehen. Und das lautet: ich mag Eafja jetzt schon :D
Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 1221/7402

Tag 5: 05.02.2014
Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 527/1000

Tag 6: 06.02.2014
Heute hoffentlich wieder mehr. Immerhin habe ich frei.
Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 1514/1000

Tag 7: 07.02.2014
Aus Zeitgründen habe ich so gut wie nichts geschafft.
Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 129/1000

Tag 8: 08.02.2014
Hoffe, den Rückstand von gestern durch eine ausführliche Samstagssession wieder aufholen zu können. Mal sehen, was drauß wird. Sitze auf jeden Fall in der Uni-Bib, also dürfte die Ablenkung minimal sein.

Sollte öfter in der Bib schreiben, so schnell habe ich so viel lange nicht mehr geschafft :D
Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 1209/1000

Tag 9&10: 09&10.02.2014
Zwei miese Tage, in denen ich nix produziert habe und mitunter einfach nur schlechte Laune hatte. Yay.
Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum:24/2000

Tag 11: 11.02.2014
Zurück in der Bib. Das große Projekt wird jetzt erstmal aufs Nebengleis rangiert, damit ich ein paar Kurzgeschichten fertig kriege, die schon länger auf meiner Festplatte rumfaulen.

Joa, gemessen an den geschafften Worten kann ich nicht meckern.
Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 2438/9775

Tag 12: 12.02.2014
Ein neuer Tag. Alte Arbeit.

Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 1654/1000

Tag 13: 13.02.2014
Aufie gehts.

Warum schreibe ich eigentlich nicht immer in der Uni? oO
Und was soll ich tun, wenn ich mal nicht mehr studiere? Mit Selbstdisziplin anfangen? Smiley_frown
Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 1590/7683

Tag 14: 14.02.2014
Valentinstag - Liebesgeschichten gibt es heute aber keine, dafür ist eher Blut & Morde angesagt^^

Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 1000/1000

Tag 15-17: 15-17.02.2014
Sehr, sehr unergiebig alles. Da meine Hausarbeitsphase jetzt langsam anläuft, kann es gut sein, dass ich bald nicht mehr dabei bin. Der dritte Monat dürfte jedenfalls schwer werden und ich denke, dass ich mir diesen Stress nicht antun will/werde.


Tag 18: 18.02.2014
Blargh.

Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 1359/1000

Tag 19: 19.02.2014
Blargh II - Return of the Bäääh.

Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: 423/9734

Tag 20: 20.02.2014
Hab die halbe Nacht mit Kopfschmerzen verbracht, enstprechend ausgelustscht fühl ich mich heute. Konzentration annähernd gleich Null.

Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum:310/10311

Tag 21: 21.02.2014
Ich habe beschlossen, erstmal nichts längeres zu schreiben, sondern zu versuchen, durch Kurzgeschichten die Dinge zu verbessern, die mich aktuell an meinem Schreiben stören.

Statistik
Geschrieben/Geplantes Tagespensum: /11001

Tinte | Feder | Schwert -  mein neuer Blog

Meine Machenschaften im Forum: mein Werkeverzeichnis

Science-Fiction, ständig in Bewegung: Sektor 42 Wiki

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #9 |

RE: Motivation-Pur: Das 1. Drei-Monats-Projekt (Pinnwand)
Aufgabe

Projekt: erstmal den Kurzkrimi für meinen Lehrgang - "Selbstmord"
Daten zu Beginn: 0 Worte

Ziel: Einen Kurzkrimi von 20 - 30 Norm-Seiten - also zwischen 36000 und 54000 Zeichen
Weg: pro Woche zwischen 3000 und 4500 Zeichen schreiben

Verteilung

Januar
Fazit des Monats: 37190 Zeichen - das ist doch mal was Icon_wink

03. - 09.02.2014
Fazit der Woche 0 Zeichen - Vor-Con-Stress

10. - 16.02.2014
Fazit der Woche 0 Zeichen - Nach-Con-Erholungsphase

17.02.2014
18.02.2014
19.02.2014
20. - 23.02.2014
Fazit der Woche 9071 Zeichen - jeden Tag ein bisschen Icon_smile

Auch wenn ich den letzten Monat meine Zeichen nicht gezählt habe, hab ich mein Soll immer erfüllt und übertroffen. Ich zähle die Zeichen jetzt nicht nach sondern bedanke mich für das Drei-Monats-Projekt. Es hat Spaß gemacht und mir gezeigt, dass ich doch mehr schreibe, als ich gedacht hab ^^ Doch drei Monate sind auch ganz schön anstregend ^^

Ich mag Bananen, na und? *ugh*

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #10 |

RE: Motivation-Pur: Das 1. Drei-Monats-Projekt (Pinnwand)
rex noctis


Der Vorsatz zählt ...



Auf die Plätze ...
Mein Ziel ist, endlich mal ordentlich mit der Planung von Estravion voranzukommen. Deshalb teile ich meine Ziele mal in zwei Teile auf. Zum Einen geht es um diverse Kurzgeschichten, von der die eine oder andere auch das Forenlicht erblicken wird. Hin und wieder auch unabhängig von Estravion. Vorerst nehme ich mir dabei einen Tagessatz von 700 Wörtern vor, aber es wäre schön, diesen im Laufe der drei Monate auf 1000 hochzuschrauben. Zum Anderen muss ich mich auch mit der trockenen Planung meiner Welt beschäftigen. Dabei ist das Ziel, die Ausgangssituation Estravions ausreichend zu verdeutlichen und vielleicht sogar mit dem Weg zur Schaffung des ersten Großreichs zu voranzukommen. Idealerweise sollen beide Ziele Hand in Hand gehen: ich habe festgestellt, dass ich im Schreibfluss weitaus kreativer bin als bei theoretischer Denkarbeit.



fertig ...
Ich muss dabei sehen, wie sehr sich das mit den Schularbeiten vereinbaren lässt. Die Pflicht geht leider vor. Aber ich muss mir eben Zeit schaffen. Dennoch gehen die Kurzgeschichten vor, die Weltplanung erledigt sich damit ja im Idealfall fast von selbst. Mal sehen.



LOS!

1. Monat: Januar



Ziel: 700 Wörter pro Tag. Macht ein Gesamtziel von 21.700 Wörtern für den 1. Monat. Mit der Gestaltung der Ausgangslage vorankommen, das bedeutet: eine solide Basis schaffen. Das erste Ziel ist dabei entscheidend, damit geht nämlich auf jeden Fall etwas voran. Ich bin gespannt, wie das klappt. Dabei will ich zunächst mal ausprobieren, ob ich's auch ohne Joker hinbekomme (beziehungsweise Tage ohne Wörter sind erlaubt, müssen aber zu einer anderen Zeit nachgeholt werden).


Fazit: 13866 von 21700 Wörter. Am Anfang sah's gut aus, aber ich hab zwischendurch schlapp gemacht. Dennoch hab ich mehr geschafft als im ganzen letzten halben Jahr davor, schätzungsweise. Ich habe ein neues Projekt für mich entdeckt und hab eine ziemliche Schlappe halbwegs überwunden. Das macht zumindest mal Hoffnung. Aber im Februar muss das besser werden.



2. Monat: Februar



Ziel: Der 1. Monat hat mich gelehrt, dass der Umsetzung eines Ziels immer etwas in die Quere kommen kann; in diesem Fall ein völlig neues Projekt. Ich hoffe trotzdem, dieses jetzt wirklich fortzuführen - mein Ziel für diesen Monat sind weiterhin 700 Wörter pro Tag, was insgesamt 19.600 Wörter macht. Schön wäre tatsächlich, bis zum Kapitel "Eldur" zu kommen. Aber ich habe auch schon wieder eine neue Idee, mit der ich mich gerne beschäftigen würde. Mal sehen. Icon_ugly Hauptsache ist, ich schreibe ...

Tag 1: entfällt

Tag 2: 4,87% (Click to View)

Tag 3: 5,84% (Click to View)

Tag 4-10: entfällt

Tag 11: 7,00% (Click to View)

Tag 12: 8,62% (Click to View)

Tag 13: 12,73% (Click to View)

Tag 14-16: entfällt

Tag 17: 15,43% (Click to View)

Tag 18: 15,43% (Click to View)

Tag 19
Ziel: Weitere Gedanken über die Hintergründe von Arc d'Tai. Ich hatte gerade eben schon eine Erleuchtung der niedrigsten Stufe. Aber immerhin.
Fortschritt:

"Für den Freund der Aufhellung behalten Wort und Begriff des >Volkes< selbst immer etwas Archaisch-Apprehensives und er weiß, dass man die Menge nur als >Volk> anzureden braucht, wenn man sie zum Rückständig-Bösen verleiten will. Was ist vor unseren Augen, oder auch nicht just vor unseren Augen nicht alles geschehen, was im Namen Gottes, oder der Menschheit, oder des Rechtes nicht wohl hätte geschehen können!"
Thomas Mann, Doctor Faustus (1947)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme