Es ist: 24-05-2022, 22:42
Es ist: 24-05-2022, 22:42 Hallo, Gast! (Registrieren)


Verbotene Wörter Teil 19 (abgeschlossen)
Beitrag #1 |

Verbotene Wörter Teil 19 (abgeschlossen)
So, nachdem ich eine Weile gebraucht habe, nun die neuen verbotenen Wörter.
So über den Daumen gepeilt würde ich dann mitte April den Gewinner auswürfeln.

Thema: Erinnerung

verbotene Wörter: Alter, früher, damals, Anekdote, Kindheit

"Ganz besonders Ihr, [...], werdet irgendwann erkennen, dass eine Welt, die mit dem Begriffsvermögen eines einzigen Menschen zu erfassen ist, keine Welt wäre, in der es sich lohnen würde zu leben."

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Verbotene Wörter Teil 19
Joes Waffe war der Fernseher. Nur, wenn dieser lief, vermochte er zu entkommen.
Aber er versuchte es vergebens, denn sie verfolgten ihn. Keine Gegner aus Fleisch und Blut, sondern seine Gedanken. An das was war, von dem was passiert war, aber niemals hätte passieren dürfen.
Bilder von Feuer und Staub. Und von Susan, die seine Schwägerin hatte werden sollen. Francis wollte sie heiraten. Ein perfektes kleines Leben, wie aus dem Bilderbuch. Francis‘ Traum und er -Joe, sein Bruder- hatte ihn zerstört. Ihn in tausend Scherben zerbrochen, nein er hatte ihn in Flammen aufgehen lassen, ihn zu Staub verwandelt. Zu Asche verbrannt. Es war ein Unfall gewesen. Das hatte später auch die Polizei festgestellt. Doch konnte Joe sich trotzdessen nicht von seiner Schuld befreien. Sie hatte sich wie eine düstere Gewitterwolke über ihm zusammengebraut und ließ seitdem nicht mehr von ihm ab. Verfolgte ihn. Als sich dann auch noch Francis von ihm abwandte, brachte sie Regen und mit den Tropfen kam die Kälte. Die Schuld legte sich auf ihn, wie ein Schweißfilm, den er nicht abwaschen konnte.
Es war ein ganz normaler Abend, wie so viele vor ihm. Joe hatte ihr nur gesellschaft leisten wollen, bis Francis nach Hause kam. Sie hatten Kerzen entzündet. Susan mochte dieses warme Licht, wollte für ihren Liebsten, -den sie jeden Augenblick erwartete- romantische Atmosphäre schaffen. Doch Francis kam nicht. Sie hatten sich vor den Fernseher gesetzt, jederzeit bereit, dem sich verspätenden Verlobten, die Tür zu öffnen. Schließlich fielen den beiden Wartenden die Augen zu und ihre Träume übermannten sie. Joe erwachte erst von seinem eigenen Husten, welches der Qualm in seinen Lungen ausgelöst hatte. Wie genau er dann das Haus verlassen, wo Susan in diesem Moment war und warum das Feuer ausbrach vermochte er nicht mehr zu sagen. Nur, dass die Bilder ihn nicht mehr losließen, sein Bruder und die Welt sich von ihm abwandten und er sich ebenso von ihnen. Er wollte nicht, dass jemand die Schuld an ihm roch.

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Verbotene Wörter Teil 19
Erinnerung

Sie spürte die Kälte des Steins durch ihre Jeans und der Wind pfiff, jaulte und die Melodie war traurig.
Der Himmel war grau, als wollte er den Tag beweinen.
Sie weinte nicht, hätte es schon und die Tränen waren mittlerweile auf ihren Wangen getrocknet. Der große Stein, den sie ansah, erschien ihr leblos und trist, unwürdig. Und in ihrem Herzen spürte sie eine Trauer, wie sie sie jedes Jahr an diesem Tag fühlte, Schmerz machte ihr das Atmen schwer.

Ein Lachen, das mit einem gutmütigen Blick bedacht wird.
Rosenduft überall, die Sträucher stehen in voller Blüte. Solange sie denken kann, riecht sie immer nach Rosen und nach Heimat, nach Familie.


Sie hatte Rosen in ihrer Hand, kleine rote Knospen, noch nicht aufgegangen. Nicht so schön wie ihre Rosen, aber Rosen. Mit weichen Blättern und spitzen Dornen, die sich in ihre Hand drückten.
Es war ihr egal, denn sie wollte sie nicht loslassen, nicht ablegen und gehen.

„Mein Kind! Da bist du ja!“, ihre Stimme ist so sanft und so melodisch. Sie rennt in ihre Arme und schmiegt sich an sie. Wenn sie ganz leise ist, kann sie ihr Herz schlagen hören.
Ein gleichmäßiges Dumm-Badumm. Ob sich ihr eigenes Herz auch so lustig anhört?
Bald würde sie sie fragen.


Der Wind blies immer heftiger, doch es war ihr egal. Dieser Tag gehörte ihr und sie würde ihn ihr widmen!
Sie senkte den Kopf und schloss die Augen, roch die Rosen und die feuchte Luft, schmeckte den kalten Wind, der an ihren Strähnen riss.

Sie fährt mit der Bürste immer wieder durch ihr langes Haar. Streicht eine Strähne nach der anderen glatt. Sie ist so müde und die leisen Lieder, die sie singt, machen ihre Augen schwer.
Sie gähnt und sie lacht, küsst ihren Scheitel und löscht das Licht.


Abschiede fielen ihr immer schwer.
Die Worte, die sie murmelte, klangen nicht nach Abschied, sie klangen nach gar nichts, waren hohl und leer.
Sie legte ihre Rosen vorsichtig auf die feuchte Erde und in diesem Moment fielen Tropfen herab.
Mit einem tauben Finger fuhr sie die Inschrift auf dem makellosen Stein nach.
Sinnlose Sätze, bedeutungslos.
Sie weinte schließlich doch und ihre Tränen vermischten sich mit den Regentropfen, als sie aufstand und den Blick lange nicht abwenden konnte.

Das Piepen ist komisch und macht ihr Angst.
Sie hat die Augen geschlossen und sie fragt sich warum sie sie nicht ansieht. Hier sind keine Rosen und es riecht auch nicht nach Heimat.


Der Regen hüllte die Welt in einen Schleier aus Dunst und Vergessenheit. Doch sie konnte nicht vergessen.
Dann ging sie.

Verlasse nie mein Herz.
Leise Worte, inmitten von Vergessenheit.


Sie mag rosenbekränzt
Mit dem Lilienstengel
Blumentäler betreten,
Sommervögeln gebieten
Und leichtnährenden Tau
Mit Bienenlippen
Von Blüten saugen
, --- von Goethe

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Verbotene Wörter Teil 19
Zwei schöne Geschichten Icon_smile
Hm, da wird es wieder schwer. So, als Stichtag setze ich jetzt mal ein 15.4. an - und dann wird der Gewinner ausgewürfelt ^.^

"Ganz besonders Ihr, [...], werdet irgendwann erkennen, dass eine Welt, die mit dem Begriffsvermögen eines einzigen Menschen zu erfassen ist, keine Welt wäre, in der es sich lohnen würde zu leben."

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Verbotene Wörter Teil 19
Es wird aber auch nicht einfacher ... und das, wo ich mir doch hetzt schon zwei Tage mehr Zeit helassen habe ^.^

Die Lady hat hier endlich eröffnet, warum ihr stumpfsinner Joe ist, wie er ist - sehr schöne Geschichte mit einer Tragik, die ich Joe irgendwie gar nicht zugetraut hätte

LaFleur hat ebenfalls eine schöne Geschichte geschrieben und das Thema am Grab umgesetzt. Auch eine nette Vatiante, die mir sehr gut gefallen hat.

So, jetzt muss ich aber doch den Gewinner zwischen euch beiden festlegen und grübenlnd entscheide ich mich für Ladys Joe!, der durch seine Beiträge hier irgendie schon eine gewisse Tiefe bekommen hat Icon_smile
Danke fürs Lesen lassen, euch beiden!

"Ganz besonders Ihr, [...], werdet irgendwann erkennen, dass eine Welt, die mit dem Begriffsvermögen eines einzigen Menschen zu erfassen ist, keine Welt wäre, in der es sich lohnen würde zu leben."

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Verbotene Wörter Teil 19
Hi


So, dann will ich mal der lieben Lady gratulieren! Icon_jump

Ist wirklich ein wunderbarer Text. Absolut verdient gewonnen! Icon_smile

Lg
Fleur


Sie mag rosenbekränzt
Mit dem Lilienstengel
Blumentäler betreten,
Sommervögeln gebieten
Und leichtnährenden Tau
Mit Bienenlippen
Von Blüten saugen
, --- von Goethe

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Verbotene Wörter Teil 19
Hi ihr zwei,

ich freu mich, dass ich mal was gewonnen hab. hurra Und ich freu mich, dass mein Joe anscheinend so beliebt ist. Icon_smile

Na, dann werd ich mir mal was ausdenken gehen.

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Verbotene Wörter Teil 19
Icon_smile beliebt würde ich es von meiner Seite jetzt nicht nennen, aber er hat etwas - das kann ich ohne groß nachzudenken schon sagen ^.^
Das schien jetzt auch mal das richtige Thema zu sein, um Joes Vergangenheit einmal bissel näher kennenzulernen Pro , denn ansonsten ist er ja recht stumpfsinnig.
Danke nochmla für die Einblicke!

"Ganz besonders Ihr, [...], werdet irgendwann erkennen, dass eine Welt, die mit dem Begriffsvermögen eines einzigen Menschen zu erfassen ist, keine Welt wäre, in der es sich lohnen würde zu leben."

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme