Es ist: 08-03-2021, 17:13
Es ist: 08-03-2021, 17:13 Hallo, Gast! (Registrieren)


Umfrage: Über welchen Zeitraum soll das 9. MoPro laufen?
Diese Umfrage ist geschlossen.
12.01 (Montag) - 08.02
75.00%
3 75.00%
23.01 (Freitag) - 19.02
25.00%
1 25.00%
Gesamt 4 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Das 9. MotivationsProjekt (Anmelde- und Plauderthread)
Beitrag #101 |

RE: Das 9. MotivationsProjekt (Anmelde- und Plauderthread)
@Dreadnought
Also früher hatte ich oft gar keine Ahnung, wohin eine Geschichte gehen sollte. Sind viele Ideen elendig dran verreckt. Nach verstärktem Kurzgeschichtenschreiben hat sich das zumindest teilweise gelegt, auch für längere Projekte. Beim aktuellen Projekt ist es so, dass ich weiß wie der Anfang aussieht, die Mitte und das Ende (größtenteils). Ich habe mich aber nun mal wieder für personale Erzähler entschieden. Das schränkt zum einen stark ein, was welcher Charakter wann weiß. Zum anderen möchte ich die Handlung stark charakterfokussiert halten, noch dazu spielt alles an einem Ort, alle Plotentwicklungen fallen also schonmal Weg, die durchs Reisen entstehen könnten. Alle drei Charaktere sollen zudem eigene Handlungsbögen besitzen, die sie eigenständig vorantreiben, während dem Leser das große Ganze immer klarer wird, weil er alle drei Perspektiven beobachten kann. Heißt umgekehrt auch, dass alles ziemlich Timing abhängig ist, weil bestimme Entdeckungen und Ereignisse erst auftreten sollen, wenn sie in die übergreifende Narrative passen. Und natürlich sollen alle Einzelhandlungen gleich spannend sein. Und Foreshadowing unaufdringlich überall wo es möglich ist, eingeflochten werden.
Ich schreibe aktuell einen Charakter, bis ich gar nicht mehr weiter komme, mache dann mit dem nächsten weiter etc. und am Ende werde ich vermutlich über das komplette Werk gehen und vieles umschreiben müssen, wenn die Entwicklung der einzelnen Kapitel ein Indikator ist.
Dazu kommt, dass ich stark darauf achten muss, dass alle Charas lebendig, einzigartig wirken, aber trotzdm nicht soviel Eigenleben entwickeln, dass sie die Handlung torpedieren.

Zu den Handlungen sei soviel gesagt:
Chara 1 will den Mord an ihrer Schwesterr aufklären. Chara 2 muss mit einem neuen Dienstherren klar kommen, während seine Heimatstadt noch an den Nachwirkungen eines Aufstandes leidet. Und Chara 3 ist ein gläubiger Künstler, der eine Kapelle wiedererrichten soll und droht, sich von seinem Freund zu entfremden, dem ein Los zuteil geworden ist, dass er immer stärker ablehnt. Und das sind die Einzelhandlungen. hinzu kommen noch Mörde, Fanatiker, Idioten, Freunde, Priester, Wächter, Prophezeiungen und viele Dinge, die im Schatten passieren.
Und alles soll idealerweise in eine größere Handlung münden, die darauffolgend ähnlich große Projekte vervollständigen sollen.
Ach ja und Chara 2 fehlt aktuell noch eine eigene Stimme ...

Der Verdacht beschleicht mich, dass ich mich übernommen haben könnte. Aber - sofern ich das selbst feststellen kann, ist mein Schreiben um einiges reifer als es noch vor Begonn des Projektes war.

Tinte | Feder | Schwert -  mein neuer Blog

Meine Machenschaften im Forum: mein Werkeverzeichnis

Science-Fiction, ständig in Bewegung: Sektor 42 Wiki

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #102 |

RE: Das 9. MotivationsProjekt (Anmelde- und Plauderthread)
@Saryn + Rückblick
Ich bin ja der totale Bauchschreiber, deshalb schreib ich bei Kumen-Esh Rückblicke und Dialoge ja immer gleich, wenn sie mir einfallen Icon_ugly Hab jetzt allerdings auch die Situation, dass ich einen Rückblick doch eher weiter hinten haben will (hab ihn dann da auch nochmal geschrieben, obwohl er weiter vorne in der Geschichte schon drin ist.) Wenn ich mir da zu viele GEdanken machen würde, käm ich gar nicht mehr voran.

Das bisschen Planung, das ich habe, schmeiß ich regelmäßig über den Haufen. So auch durch meine Sterbe-Szene, von der ich zwar wusste, dass sie kommt, aber nicht genau, zu welcher Zeit. Also hab ich den jetzt Toten noch für eine Entscheidung eingeplant, die er beeinflusst hätte, wenn er denn noch leben würde. Tut er aber nicht. Also musste ich spontan eine neue Motivation für meine Gruppe finden, die sich daraus ergeben hat, dass ich den Zustand eines anderen Protas spontan geändert habe, nachdem er (ebenfalls spontan) eigentlich eher tot als lebendig wäre.

Man würde gar nicht glauben, dass ich im echten Leben Spontaneität hasse Mrgreen

@Alliteration
"Diese Geschichte wurde Wahr(heit) in der Nacht." würde mir da noch einfallen. Fände da ohne Kontext die Betonung auf "wurde Wahr(heit)" stärker als auf "gewordene Geschichte" - außerdem würde das "wurde" aktiver wirken, als würde die Geschichte tatsächlich gerade wahr werden, nicht als wäre sie es schon geworden.

@D.
Hätt ich mir auch denken können, das mit dem Spiel Mrgreen
Wie läuft das Schreiben abseits der Recherche denn so?

@Saryn nochmal
Deinen ganzen letzten Absatz an Dread kann ich voll nachvollziehen. Hab haargenau die gleichen Probleme und Lösungsansätze bei Kumen-Esh.
Tut doch gut zu sehen, dass andere Leute sich mit dem gleichen Scheiß rumschlagen cookie Icon_wink

Zitat:Der Verdacht beschleicht mich, dass ich mich übernommen haben könnte.
Ich drück dir die Daumen, dass es nur Selbstzweifel sind Icon_wink Einfach immer weiter schreiben, fürs Aufräumen ist ja während der Überarbeitung dann Zeit.


*Lanna meldet sich nach einem entspannten Wochenende zum Dienst*

Hab in der freien Zeit gedanklich zwei Probleme gelöst, von denen eins mich schon lange quält. Das andere hatte sich eher kurzfristig ergeben und fast genauso schnell war die Lösung da. So schnell kanns gehen, dass man als Charakter in meiner Geschichte doch wieder von der Schwelle des Todes treten und aktiv in der Handlung mitwirken darf. Icon_ugly

Ja, wo wir grad drüber sprechen:

In der aktuellen Szene habe ich die perfekte Stimmung / Atmosphäre dafür, dass Person A Person B etwas sehr, sehr wichtiges sagen will. Dummerweise darf Person A das aber nicht, weil sie es ein gutes Stück später im Plot sagen muss, um Person B damit dazu zu bringen, absolut Plotrelevante Dinge zu tun.
Also her mit dem Antagonist-Ex-Machina, der die Stimmung zerstört und Person A erstmal zum Schweigen bringt Icon_ugly

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #103 |

RE: Das 9. MotivationsProjekt (Anmelde- und Plauderthread)
So, ich hab mit Ach und Krach mein Kapitel beendet (endlich) und mein Soll erfüllt. Ein paar Mal bin ich in mein altes Schema verfallen ("Ich könnte das zwar so schreiben, aber das ist nicht perfekt, deshalb muss ich jetzt erstmal eine halbe Stunde lang nach einem Synonym suchen, das es WIRKLICH trifft, und mich dann entscheiden, den Satz doch nicht so zu formulieren, sondern irgendwie anders, aber wie genau weiß ich noch nicht, deshalb klicke ich jetzt erstmal im Browser herum."), habe mich aber doch immer am Riemen reißen können. Früher oder später Icon_ugly

Morgen gehts dann eventuell mit dem anderen Handlungsstrang weiter. Oder es kommen wieder Gnome. (Dafür, dass ich mich bei ihrem ersten Auftritt (und jedem weiteren) so über sie geärgert habe, spielen sie jetzt eine verdammt wichtige Rolle in der Geschichte Mrgreen )

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #104 |

RE: Das 9. MotivationsProjekt (Anmelde- und Plauderthread)
@Saryn:
Also drei Handlungstränge mit jeweils einem Darsteller. Und alle drei Fäden sollen nicht nur zusammenlaufen, sondern auch das Gesamtbild zeigen?

Respekt. Vielleicht stelle ich mir das gerade anders vor, als Du meinst. Aber Respekt.

Zitat:Der Verdacht beschleicht mich, dass ich mich übernommen haben könnte. Aber - sofern ich das selbst feststellen kann, ist mein Schreiben um einiges reifer als es noch vor Begonn des Projektes war.
Den ersten Satz dachte ich seit 2011 auch ein ums andere Mal. Den zweiten würde ich für mich so nicht unterschreiben. Reifer sind in meinem Fall vielleicht die Handlungen, aber der Stil? Das Schreiben an sich? Also, zufrieden bin ich nicht. (Irgendwie fehlt mir - ja, nicht lachen - eine 3D-Kamera.)

@Lanna:
Zitat:Wenn ich mir da zu viele Gedanken machen würde, käm ich gar nicht mehr voran.
Bei mir gibt es etliches zu beachten, daher die lange Recherchezeit. Was, wann, wo. Diesmal sind es nicht nur Versipulse, Verweise auf irgendwas - sondern Fakten, Daten, Geschehnisse, die miteinander in Einklang gebracht werden müssen.
Und bestenfalls so, dass es stimmig ist. Icon_ugly

Zitat:Wie läuft das Schreiben abseits der Recherche denn so?

Die ersten 882 Wörter stehen bereits.

Zitat:Also her mit dem Antagonist-Ex-Machina, der die Stimmung zerstört und Person A erstmal zum Schweigen bringt
Pfui aber auch. *hust* Mrgreen

LGD.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #105 |

RE: Das 9. MotivationsProjekt (Anmelde- und Plauderthread)
Verdammt ... ich hab schon wieder ein Logik-Problem Icon_slash

Mit der Zeit hat es sich ergeben, dass auf der Kumen-Esh Ausweise benötigt werden, um durch Türen zu kommen. Dummerweise kommen meine Protas in den Anfangskapiteln aber auch ohne Ausweise durch Türen. Sogar durch die gleichen, für die sie später ausdrücklich Ausweise brauchen. Was mach ich denn nun?
Wie kommt man aus einem Hangar, wenn die Schleuse sich nur mit Ausweis öffnen lässt, den man nicht hat? Aus welchen Gründen könnte eine andere Tür aus dem Hangar rausführen, ohne diese Karte, und wohin?

Ist zwar überhaupt nicht relevant für mein aktuelles Schreiben, aber wenn sich so ein Problem erstmal im Kopf festfrisst ...

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #106 |

RE: Das 9. MotivationsProjekt (Anmelde- und Plauderthread)
Hm.

Hm.

Erstmal: Ist das zwingend notwendig? Falls ja, kann man es rückwirkend am Anfang einbauen? Falls nein, ...müssen es zwingend 'Ausweise' sein? Also in harter Scheckkartenform? Reichen vielleicht Chips in den Handrücken/Unterarmen/Augen/keine-Ahnung-wo? Falls ja, ist das System, was für die Chips zuständig ist, am Anfang offline? Passiert etwas, wonach es sich hochfährt/aktiviert?

Passiert es selbständig oder hilft jemand nach? Passiert es während einer Reparatur?

Zitat:Wie kommt man aus einem Hangar, wenn die Schleuse sich nur mit Ausweis öffnen lässt, den man nicht hat? Aus welchen Gründen könnte eine andere Tür aus dem Hangar rausführen, ohne diese Karte, und wohin?
Denkbar wäre ein Elektriker, der das Dingen kurzschließt. Oder die Türen vom Hangar ins Innere brauchen das nicht, während umgekehrt (falls jemand die Station verlassen will) sich ausweisen muss. (Ja, klingt wie eine Falle.)

Vielleicht sind die Hangartüren für das normalsterbliche Personal normal passierbar, die anderen Türen führen zu Bereichen, die nur für Fachpersonal betretbar sind. Mechaniker, die den Flux-Kondensator reparieren. Oder Wookies, die für den Millenium Falken spezielles Werkzeug brauchen. (Gerade wegen Überlichtantriebe, die lange nicht funktionieren. *hust*) Stichwort: Diebstahlgefährdetes Material, deswegen Ausweise.

Okay?

LGD.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #107 |

RE: Das 9. MotivationsProjekt (Anmelde- und Plauderthread)
Also rausschmeißen kann ich meine Ausweise nicht mehr, dafür spielen sie an zu vielen Ecken eine (kleine) Rolle. Und es müssen auch Ausweise sein, also irgendwas, das man mitnehmen kann.
Das System ist am Anfang wie am Ende auf Standby (was mir die Möglichkeit von irgendwelchen Sonderregelungen in bestimmten Bereichen gibt), da ändert sich nichts und es kann auch nichts aktiviert oder deaktiviert werden.

Der Elektriker, der was kurzschließt, ist bisher auch mein Lösungsansatz.

Dass man nur von außen nach innen kommt aber nicht von innen nach außen ist zwar eine gute Idee (die ich auch schon hatte), aber dummerweise müsste tatsächlich eine Tür (der "normale" Zugang zum Hangar) auch von außen nach innen zu sein (damit meine Protas den Antas nicht in die Arme rennen). Also die normale Tür muss für meine Protas ohne Ausweis zu sein.

Blöderweise würde dann die offene Tür zu Maschinen- oder Generatorräumen führen (das einzige, was mir noch einfällt, was direkt an einem Hangar liegen könnte, was weniger Sinn macht, wenn die offen ist.
Im Moment sieht mein Plan so aus, dass man für beide Türen eigentlich einen Ausweis bräuchte, mein zuständiger Prota aber einen Trick kennt, wie man dieses Schlüsselsystem lahm legen kann (kurzschließen). An der normalen Tür funktioniert das nicht, weil die noch zusätzlich verriegelt wurde (was auch Sinn machen würde, wenn die Antas das getan hätten). Deshalb müssen die Protas durch die Maschinenraumtür, für die man zwar auch einen Ausweis bräuchte, die aber nicht verriegelt wurde, so dass mein Zuständiger dort seinen Trick anwenden kann.

Ich hab nur Angst, dass besagter Zuständiger ein bisschen die Allround-Lösung für mich wird, weil er ständig Dinge weiß und kann und tut. Aber vielleicht verzeiht mir mein Leser das, wenn er sich irgendwann für das Große Gute opfert. Falls er da Bock drauf hat.
Und manchmal bin ich eh der Meinung, ALLES an der Geschichte wirkt aus dem Hut gezogen Icon_ugly





Kennt ihr das? Wenn man nach gefühlt jedem Wort den Text markiert und auf "Wörter zählen" klickt und sich ärgert, dass man immer noch nicht weitergekommen ist? Icon_ugly

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #108 |

RE: Das 9. MotivationsProjekt (Anmelde- und Plauderthread)
Uh, the excitement! Ich beginne "Kumen-Esh Teil 7 ( - )" und führe damit ganz offiziell meine zwei Handlungsstränge wieder zusammen!

ARGH! Habs schon befürchtet, aber wenn "Anna" mit "Asad" unterwegs ist, nervt mich das tierisch. *haarerauf* vor allem, wenn es dann noch um "Aztec" geht *nochmehrhaarerauf* Ich muss echt einen von beiden umbenennen. Aber wen? Und in was? Ich liebe beide Namen Smiley_frown

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #109 |

RE: Das 9. MotivationsProjekt (Anmelde- und Plauderthread)
Ich war leider gestern etwas unkoordiniert, weshalb ich zu meiner Schande gestehen muss, meine 640 Wörter nicht geschafft zu haben. Waren nur knapp 300, aber dafür gute 2 Seiten Überarbeitungsnotizen, Ideen und "Hier noch einfügen, dass [blabla]"-Post-Its an meinem Dokumentenrand.
War aber wichtig, dass ich das alles mal runtergeschrieben habe, nachdem ich die Nacht zuvor nicht schlafen konnte, weil mich diese Ideenflut überrollt hat, obwohl ich auf der Suche nach einer ganz andere Lösung für ein ganz anderes Problem war (und immer noch bin).

Außerdem wird Asad Salehi im Endeffekt vermutlich Sayed Raheen heißen (lustig, wie wenig es mir ausmacht, Asad umzubenennen, sobald ich mal einen anderen persischen Namen hab, der mir gefällt Icon_ugly ). In meiner ersten Panik dachte ich, ich müsste dann auch alle S-Namen ändern, aber solange sie nicht in den gleichen Szenen wie Asad auftauchen, ist es eigentlich egal. Shireen wollte ich eh zu einer Elfe machen, Alexejs Mini-Rolle wird durch Shireen ersetzt (noch prominenter als das S ist nur das A Mrgreen ) und für Savenko hätte ich eine Notfalllösung.
Ob Anna Anna bleibt, weiß ich noch nicht. Als Alternativen hätte ich Isa(bell) (wobei mich da die Verbindung zu Twilight extrem stört) oder Zoe. Dummerweise ist mir aufgegangen, dass "Sayed" und "Zoe" vom Klang her den Aufwand dann auch nicht wert gewesen wären.

Quasi nebenbei hab ich meine eine Antagonistengruppe umgestaltet (was eigentlich kein gutes Zeichen ist, wenn ich das so problemlos mitten in der Geschichte tun kann Icon_ugly ) und den ersten Auftritt der anderen Antagonisten neu durchorganisiert.
Mein geliebtes erstes Kapitel (das mit Hitoro) wird nun wohl doch das erste Kapitel bleiben, weil mir ein paar Idee gekommen sind.
Und schließlich hab ich auch noch eine tolle Idee, wie ich meinen Antagonistenerzähler hoffentlich trotz aller Umstände in seiner ersten Szene sympathisch dargestellt bekomme. Mit nachvollziehbaren Gründen und so.

Ja, das nur, damit keiner sagt, ich hätte den Tag über gefaulenzt Mrgreen
Heute wird aber wieder richtig weitergeschrieben, brauch noch ein kleines Polster fürs Wochenende. Und backen muss ich auch noch Icon_panik

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #110 |

RE: Das 9. MotivationsProjekt (Anmelde- und Plauderthread)
Tja, ich habe gestern gar nichts geschafft. Erst keine Motivation gefunden, dafür dann die loadingreadyrun-Crew beim D&D spielen. Temple of the Lava Bears it is. Sehr, sehr lustig.

@Lanna:
Respekt. Namen ändern finde ich extrem schwer. Also bei Nebencharas oder solchen, die noch nicht aufgetaucht sind und nur im Charakter-Ordner stehen, habe ich da keine Probleme mit. Aber wenn ich erstmal über einen Chara geschrieben habe und ihn kennen gelernt hab, geht das mal gar nicht.
Wie stehst du zu Geschlechtsumwandlungen (also auf Charaktere bezogen)? Sammle gerade damit Erfahrungen, nachdem ein Charakter, der in der letzten Fassung der Geschichte männlich war, nun eine junge Frau ist und ... im Grunde ein ganz anderer Charakter, aber dafür einer, der einfach funktioniert(!).

@Thread:
Daraus direkt mal abgeleitet. Hier sind ja sicher einige, die entweder im MoPro oder generell schonmal, zu alten Herzensangelegenheiten zurückgekehrt sind. Wenn ihr also so eine alte (unfertige) Geschichte wieder anfangt, wie gestaltet sich das? Wie sehr seid ihr bereit, grundlegende Änderungen an Handlung, Besetzung, Hintergrund, etc. vorzunehmen? Werden neue Idee verwendet, die eventuell massive Änderungen in der geplanten Geschichte nach sich ziehen, aber einfach gut sind? Oder bleibt ihr lieber bei den ursprünglichen Abläufen und lasst dafür etwas aus, das vermutlich interessantere Folgen gehabt hätte?

Und noch eine:
Wie intensiv betreibt ihr Foreshadowing? Das ist natürlich jetzt eher was für die Planer unter uns und weniger für die Bauchschreiber. Obwohl ... Bauchschreiber: geht ihr am Ende der Rohfassung noch einmal komplett über alles drüber und achtet darauf, wo und wie ihr Foreshadowing einbauen könnt? Und darf Foreshadowing die Grenzen der "Realität" überschreiten, wenn sie dem Leser etwa beim zweiten Lesen einen Aha-Effekt bringt?
Beispiel zu Letzterem:
Ich habe einen Twist, der zur Mitte der Handlung greifen wird und zwar definitiv. Aktuell baue ich eine Handvoll Hinweise auf den Twist ein, die aber definitiv nur beim erneuten Lesen als solche zu erkennen sind. Der Twist hat mit Haarfarben zu tun und ein Element des Foreshadowing ist der Satz "Ich bin kein Mann, dem man poliertes Kopfer für Gold vormachen kann". Poliertes Kupfer = rotes, Gold = blondes Haar. Der Chara, der es sagt hat aber überhaupt nichts mit dem Twist zu tun und redet auch nicht annähernd über Haare, sondern stellt etwas über seine Persönlichkeit klar.
Macht das Sinn? Icon_ugly

Tinte | Feder | Schwert -  mein neuer Blog

Meine Machenschaften im Forum: mein Werkeverzeichnis

Science-Fiction, ständig in Bewegung: Sektor 42 Wiki

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme