Es ist: 10-08-2022, 00:49
Es ist: 10-08-2022, 00:49 Hallo, Gast! (Registrieren)


Hilfe bei Frisurenbeschreibung
Beitrag #1 |

Hilfe bei Frisurenbeschreibung
Hallo liebe Mitschreiber!

Momentan befinde ich mich in einer für mich sehr ungewöhnlichen Situation: Ich möchte eine Frisur beschreiben.
Obs jetzt am Mangel an Erfahrung liegt oder an der Kompliziertheit der Frisur - ich bekomme es nicht so richtig hin. Glaube ich zumindest.
Lassen wir mal die Frage außer Acht, ob es überhaupt nötig/sinnvoll ist, eine Frisur beschreiben zu wollen. Normalerweise bin ich ja kein Fan davon, aber bei dieser Person ist es mir irgendwie wichtig, weil sie nach Jahren endlich für mich optisch greifbar geworden ist. Hauptsächlich wegen dieser Frisur. Und weil es gleichzeitig auch tiefe Einblicke in das Seelenleben dieser Person gibt Mrgreen

Also, hier mein erster Entwurf (es geht um meinen lieben Elfen Nate, der als solcher spitz zulaufende Ohren hat, deshalb die Betonung darauf):

Kumen-Esh schrieb:Sein Gegenüber hatte die Haare an beiden Seiten des Kopfes bis auf einen Streifen in der Mitte kurzgeschnitten und lenkte damit den Blick regelrecht auf das linke Ohr. Als sei er sich dieser zur Schau Stellung seiner Andersartigkeit nicht ganz sicher, war das rechte Ohr notdürftig hinter den dünnen, langen Fransen verborgen, die ihm vom Scheitel aus zur Seite fielen und auch sein Gesicht strähnenweise verdeckte.

Vorbild ist diese Frisur

Wie würdet ihr die Beschreibung formulieren? Ist halt ne Mischung aus Irkose und Undercut, wobei ich "Irokesenschnitt" nicht benutzen will und "Undercut" es mMn nicht wirklich trifft, obwohl ich das Bild unter dem Begriff gefunden habe Icon_ugly Und irgendwie sträube ich mich auch davor, meiner männlichen Perspektive hier zu viel Fachwissen über Frisuren mitgeben zu wollen *lach* Also einfache Begriffe wären mir am liebsten.

Oder kann man das gar so stehen lassen, wie ich das habe?
Natürlich wird sich keiner da genau diese Frisur vorstellen, aber mir geht es auch mehr darum, dass man, wenn man sich das Bild anschaut, sagt: Ja, diese Frisur könnte mit der Beschreibung gemeint gewesen sein. Oder ruft die Beschreibung bei euch ein vollkommen anderes Bild hervor?
Oder häng ich mich wieder an Dingen auf, die es gar nicht wert sind? (Ja, das tue ich Icon_ugly )

Liebe Grüße
Lanna

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Hilfe bei Frisurenbeschreibung
Hi Lanna,

ich bin absolut unbewandert mit Frisurnamen, aber hier geht's ja, soweit ich verstanden habe, auch weniger darum, den perfekten Fachnamen dafür zu finden, sondern mehr das ganze verständlich zu machen. Ich könnte mir mit "Undercut" am Ehesten was vorstellen, aber wenn du den Begriff nicht benutzen willst, vielleicht so was in die Richtung:

Zitat:Das seitlich kurz geschnittene Haar lenkte den Blick regelrecht auf das linke Ohr. Von der Oberseite des Kopfs hingegen fielen lange Strähnen ins Gesicht und schützten das rechte Ohr vor der gleichen Zurschaustellung.

Ich störe mich eigentlich vor allem an dem "Streifen", der für mich eher nach einem Irokesenschnitt klingt, während die langen Haare in dem Bild ja schon die ganze Oberseite des Kopfs einnehmen.

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinem Amateur-Gelaber ein bisschen helfen. Icon_wink

LG
rex

"Für den Freund der Aufhellung behalten Wort und Begriff des >Volkes< selbst immer etwas Archaisch-Apprehensives und er weiß, dass man die Menge nur als >Volk> anzureden braucht, wenn man sie zum Rückständig-Bösen verleiten will. Was ist vor unseren Augen, oder auch nicht just vor unseren Augen nicht alles geschehen, was im Namen Gottes, oder der Menschheit, oder des Rechtes nicht wohl hätte geschehen können!"
Thomas Mann, Doctor Faustus (1947)

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Hilfe bei Frisurenbeschreibung
Ja, genau, rex, ich will eine möglichst simple und unfachmännische Beschreibung, damit sich wirklich jeder was drunter vorstellen kann.
Der "Streifen" gefällt mir auch nicht so gut, ich hatte schon überlegt, ob es nicht ein "breiter Streifen" sein soll, aber andererseits will ich es ja auch so kurz wie möglich halten (weil davor auch noch eine Beschreibung der Augen kommt und davor eine allgemeine Beschreibung Icon_ugly )

Deine Alternative klingt da nicht verkehrt, wobei mir nur "Oberseite" nicht so gefallen will, so rein vom Wort her in Zusammenhang mit "Kopf". Aber treffend ist es eigentlich schon.

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Hilfe bei Frisurenbeschreibung
Für mich wäre das ein hängender Irokese mit vernachlässigtem Undercut ...

Ich denke, unter einem Irokesen kann sich jeder was vorstellen (auch wenn du das Wort vermeiden wolltest, aber in Verbindung mit "hängend" finde ich es gut vorstellbar) ...

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Hilfe bei Frisurenbeschreibung
Sorry, Zack, irgendwie hab ich den Beitrag hier voll vergessen *altwerd* Icon_ugly

"Irokese" will ich deshalb vermeiden, weil ich nicht weiß, ob es in meiner Alternativ-Welt überhaupt Irokesen gab. Eher unwahrscheinlich, weil sich bei mir die südamerikanischen Völker in Amerika durchgesetzt haben.
Ich weiß, für die meisten (oder alle) Leser ist das egal und es fällt wahrscheinlich sowieso niemandem auf, aber ich hab da halt so meine Macken *lach*

Außerdem muss es halt zur Erzählstimme passen, und wenn mein mürrischer Bürokrat von einem "hängenden Irokesen mit vernachlässigtem Undercut" spricht, klingt das irgendwie total falsch. Obwohl die Bezeichnung wirklich gut passt und kurz und knackig beschreibt, was Sache ist. Hm ... Ich schreibs mir auf jeden Fall mal an den Rand und schau dann bei der Endüberarbeitung, was besser passt Icon_smile

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Hilfe bei Frisurenbeschreibung
Hi, Lanna!

Ich bin bei dir, wenn du das Wort Irokese vermeiden willst, weil das bedingen würde, dass es Irokesen gibt bzw. gegeben hat. Auch den Begriff Undercut finde ich sehr modern, die Frisur, die er beschreibt hingegen nicht: In den 20er bis 50er Jahren waren die Seiten der Herren oft anrasiert, während oben auf dem Kopf volles Haar glänzte. Vielleicht willst du dich auf die Suche nach einem Begriff machen, den man zu jener Zeit für die Frisur benutzte.

Gruß!


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Hilfe bei Frisurenbeschreibung
Hi Mr Moonlight Icon_smile

altmodisch soll es nicht sein - die Geschichte drum rum ist Science Fiction/Fantasy mit Raumschiffen und Gewehren und all sowas. Undercut wäre da als Begriff also kein Problem. Nur die fehlenden Irokesen eben *lach*
Und wohler wäre mir auf jeden Fall mit einer kurzen Beschreibung, selbst wenn es da einen genau passenden Fachbegriff / Namen für die Frisur gibt.

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Hilfe bei Frisurenbeschreibung
Und wenn du auf die tierische Ebene gehst und es mit einem Hahnenkamm vergleichst? Ich meine, Hähne gibts wahrscheinlich in deiner Welt, oder?

Ein Irokese hat ja was von einem Hahnenkamm Icon_wink ... in dem Fall ist es eher ein "schlaffer Hahnenkamm" ...

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #9 |

RE: Hilfe bei Frisurenbeschreibung
Entschuldige, ich dachte bei Elfen gleich an High Fantasy.
Ich finde deine Beschreibung gut, störe mich auch nicht an dem Begriff Streifen. Rex' Vorschlag gefällt mir ebenfalls, "lenkte den Blick" ist gut. Ich habe mich gerade auch mal an einer Formulierung versucht, finde es aber schwer zu verhindern, dass ich wahnsinnig viele Worte auf die Beschreibung anwende, was sich einfach nicht so gut liest.


Die Ohren des Elfen waren ob/wegen seiner kurzen Haare deutlich zu sehen, obwohl er sich der Zurschaustellung seiner Andersartigkeit nicht sicher zu sein schien: Eine Strähne fiel von der Mitte seines Kopfs über die rechte Seite.

Oder leicht verändert:

Die Ohren des Elfen waren ob/wegen seiner kurzen Haare deutlich zu sehen. Er schien sich der Zurschaustellung seiner Andersartigkeit [jedoch] nicht sicher zu sein, denn eine Strähne fiel von der Mitte seines Kopfs über die rechte Seite.

Einmal ohne "Andersartigkeit":

Sein Gegenüber schien sich seines besonderen Merkmals bewusst zu sein: Der Elf hatte sein Haar kurzgeschoren, so dass sein linkes Ohr deutlich zu sehen war. Seine rechte Seite aber wurde von einem Haarschopf bedeckt, der in Strähnen von der Mitte seines Kopfes fiel, so als wäre er sich seiner Zurschaustellung doch nicht [ganz] sicher.


Tut mir leid, dass ich hier rumdoktere, aber jetzt interessiert mich doch, wie man das am besten löst. Wie gesagt, deine Version ist aber vollkommen angebracht, ich habe mir die Frisur auf dem Foto anhand deiner Beschreibung so vorgestellt.

Gruß!

Edit: Zacks Vorschlag finde ich echt gut.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #10 |

RE: Hilfe bei Frisurenbeschreibung
Das mit dem Hahnenkamm gefällt mir gut! Kommt auf jeden Fall in die engere Auswahl - ich muss dann nur schaun, ob so ein Tier-Vergleich überhaupt ins Setting / Gedankenvolumen des Protas passt.

@Mr Moonlight
Zitat:Entschuldige, ich dachte bei Elfen gleich an High Fantasy.
Ja, ich hätte was dazusagen sollen. Viele hier im Forum kennen die Geschichte (oder wissen zumindest, dass ich ständig von nichts anderem rede Icon_ugly ), deshalb war mir das ganz entfallen Icon_wink

Zitat:Tut mir leid, dass ich hier rumdoktere,
Muss dir nicht leidtun, im Gegenteil! Gerade darum gehts mir ja, die beste / treffendste Beschreibung / Formulierung zu finden - danke also Icon_smile
Dein drittes Beispiel landet auch in meinem Notizblock, bei den ersten beiden kommt mir persönlich zu kurz, dass eben dieser ganze "Streifen" auf dem Mittelkopf lang ist. "Strähne" klingt nach so wenig.

In der Geschichte bin ich für meine Maßstäbe sowieso sehr ausführlich im Beschreiben, deshalb störts eigentlich nicht, wenn da zwei oder drei Sätze für draufgehen. Beschriebener Elf ist ja auch ziemlich wichtig und bekommt auch charakterlich recht viel Platz Icon_smile

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme