Es ist: 27-05-2022, 06:44
Es ist: 27-05-2022, 06:44 Hallo, Gast! (Registrieren)


Ich spiele gerade ...
Beitrag #1 |

Ich spiele gerade ...
Hallo liebe Zocker, ob Gelegenheits- oder Dauer- Icon_wink

In Anlehnung an den "Ich lese gerade ..."-Thread will ich mal versuchen, sowas auch für PC-/Konsolen-Spiele ins Leben zu rufen.

Und ich mach auch gleich den Anfang, weil ich im Moment wieder mehr spiele.

Zum einen XCOM - Enemy Within, was ich sehr zu meinem eigenen Erstaunen (nicht meine Art von Spiel) schonmal durchgespielt habe. Diesmal mit der Fan-Erweiterung "The Long War", die dem Spiel tausend neue Sachen hinzufügt, etwa Spezialisierungen der Klassen, stärkere und intelligentere Aliens, neue Ausrüstung ... Für mich ein bisschen zu komplex jetzt, aber macht trotzdem Spaß.

Dann hab ich mir neulich im Steam-Sale mal Plague Inc. Evolved gegönnt, ein Early-Access-Spiel, in dem man selbst ein Virus / Bakterium / Pilz etc. ist, dessen Ziel es ist, die Menschheit zuerst zu infizieren und dann auszurotten. Das ist nicht so leicht, wie es klingt, denn Menschen neigen dazu - das weiß jeder, der schonmal einen Epidemie-Film gesehen hat - Heilmittel zu erforschen. Deshalb muss man bei Plague geschickt vorgehen, sich erst auf Ausbreitung und Übertragung spezialisieren, bevor man tödliche Symptome entwickelt und die Menschheit dahinrafft, ehe sie etwas unternehmen kann.
Sehr lustige Spiel für zwischendurch. Wenn mans makaber mag und gerne mal ruft: "Yeah! Die Menschheit ist vernichtet!" oder eben auch: "Verdammte Kanadier! 500.000 hätte noch gefehlt. Warum habt ihr überlebt? WARUM!"

Ja, Dragon Age 3 hab ich gestern angefangen, dazu im Fantasy-Rollenspiel-Thread mehr *lach*

Uuund last but not least mein "zur Zeit immer mal wieder spiel"-Spiel, ebenfalls noch im Early Access: The Long Dark.
Als Pilot ist man nach einem Sonnensturm (oder so) in der kanadischen Wildnis abgestürzt und muss überleben.
Ja. Das wars auch schon. Man muss bloß vermeiden, bei -20°C in einem Blizzard zu erfrieren, auf der verzweifelten Suche nach Werkzeug zu verhungern, zu verdursten weil man kein Holz hat um ein Feuer zu machen um Schnee zu schmelzen, zu verbluten, weil man von einem fucking Wolf angegriffen wurde, einem Bären in die Arme zu laufen, vor Erschöpfung einfach tot in den Schnee zu fallen oder auf sonstigem Weg ums Leben zu kommen.
Ganz ohne Zombies, die einem ans Leder wollen. Und deshalb für mich das genialste Survival-Spiel, das ich kenne.
Bisher gibt es eben nur diesen Sandbox-Modus, in dem das Ziel einfach ist, möglichst viele Tage zu überleben, aber die Entwickler arbeiten an einem Story-Modus, in dem es dann wohl (hoffenlich) auch zu Interaktionen mit anderen Menschen kommt.

Auf Dauer wird es langweilig, weil die Karten immer gleich sind, deshalb spiel ich oft ein bisschen, warte dann auf das nächste Update, spiele wieder. Aktuell hab ich 4 Tage bisher überlebt, wäre schon zweimal fast erfroren, hab keine Axt zum Holzhacken und hab auf einen Bär geschossen, der darüber sehr glücklich war und mich fast zu Tode geknuddelt hätte Icon_ugly Ich schmecke offenbar nicht so gut, wie ich immer dachte, denn ich habs überlebt! Im Moment kuriere ich meine Hypothermie aus, die ich mir eingefangen hab, während ich 30kg Bärenfleisch während eines BLizzards aus dem Bär herausgeschnitten habe. Aber sonst hätts der Wolf gefressen Icon_slash Mrgreen


Was habt ihr so auf der Platte, was begeistert euch im Moment, was hat euch enttäuscht?

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Ich spiele gerade ...
Bevor ich anfange, noch schnell Bezug zu Lanna:
Dragon Age ist ein RPG, RPGs mag ich nicht. Die andern games kenn ich nicht, aber plague hört sich an als hätte es sich aus Pandemic entwickelt, das hab ich in der Schule immer im Unterricht gesuchtet^^


Uff, games. Ich hielt mich früher für nen Gamer, heut bin ich nur noch League-Spieler.

Über LoL muss ich nicht viel reden, wer mich googeln will kann nach SirJasonCrage suchen. Ich verbring sehr sehr viel Zeit mit dem game.


Auf der Platte:

Little Fighter II
Oh boy. Tekken und Smash Brothers sind eigentlich ein Genre, das ich überhaupt nicht mag oder kann, aber das liegt nicht etwa an einer Abneigung fighting games gegenüber, sondern daran, dass LF2 seit ungefähr fünfzehn Jahren von keinem 1v1 aufsmaulhau Spiel übertroffen wurde. Bester Freund und ich können Stunden in das game investieren, ohne es zu merken.


Age of Wonders II(mit shadowmagic Erweiterung)
Wenns mal wieder turn-based superscale epic Fantasy mit besserem Spielkonzept als Heroes III oder V sein soll. Das Spiel, das dermaßen vielen Leuten die Zeit aus den Fingern gesaugt hat, dass man in der Erweiterung ne Uhr in die HUD gebaut hat, die die echte Uhrzeit anzeigt. Perfect Hot-Seat game.


Battle for Wesnoth
Wenns turn-based notsosuperscale Fantasy sein muss :D Kann man auch auf Giga-Maps spielen, dann wirds superscale mega-epic. Sehr minimalistisches Spielprinzip, gerade darin liegt aber auch der Appeal. Manchmal kriegt man dann aber doch Lust, sich nen Bot für die Truppenbewegungen zu schreiben.


Solforge
Neben League das einzige Spiel, das ich grad aktiv spiele. Nur als Lückenfüller da, Kartenspiel mit netten Regeln, die nur dadurch funktionieren, dass es von Anfang an digital konzipiert war.


Viel spannender ist (leider) was ich alles nicht mehr auf der Platte hab:


Warcraft III, The frozen Throne
Das Battle.net war meine Heimat. Wenn ich hier anfange zu nostalgieren, komm ich vor Mitternacht aber nicht mehr ins Bett Icon_slash Gott, ich vermiss diese Funmap-Spielekiste...


Siedler II - Veni vidi vici
Oldstyle. Ich googel grad, ob das game älter ist als ich, während mein Internet vor sich hinschleicht, hier mein Senf dazu:
Dieses Spiel hat mir als Kind nicht nur beigebracht, dass in einem größeren Konzept alles von allem abhängig ist und jedes Zahnrad seine Wichtigkeit hat, sondern auch unfassbar viele Stunden Spaß beschert, unter anderem auch im Splitscreen-Mutliplayer mit Mum. Lief leider nur auf DOS und war post-Win98 auf keinem Betriebssystem mehr spielbar.
Nope, bin vier Jahre älter als das Spiel. Das dürfte aber auch das Alter gewesen sein, in dem ich angefangen hab, es zu spielen^^


Prince of Persia
Wo wir gerade bei DOS-Games waren, die ohne Emulator unspielbar sind. Ich habs nie durchgespielt, dabei ist wirklich viel Zeit meiner Kindheit für das Spiel draufgegangen. Draufgegangen ist auch der Prinz oft, aber nach einiger Zeit warens dann nicht mehr so oft die Abgründe und Sägeblätter, sondern eher der Dicke Sultan und der dünne bunte Kämpfer mit dem passiv-abwartenden Kampfstil, die beide unglaubliche Erfolgserlebnisse für mich waren, als ich sie endlich besiegt hatte. Nur das Zeitlimit hat mir immer wieder das Genick gebrochen und irgendwas in mir ist stinksauer, dass es eine Handyapp für das Game gibt, in der man unbegrenzt Versuche hat.


Age of Empires
Wenn doch nur der dritte Teil auch nur im entferntesten so gut wie die ersten beiden Monumentalen Meilensteine der Computerspielgeschichte gewesen wären...
Hab nie gegen meine Mum gewonnen, egal ob einser oder zweier :D



Noch interessanter als die verloren gegangenen Computergames find ich allerdings, was nie auf dem Computer war:

Secret of Evermore
Als meine Mum nach dem Mauerfall den Westen erkundet, sich verliebt und dann geheiratet hat, war das erste, was sie sich von Papas Geld gekauft hat der SuperNintendo. Das Ding beinhaltet meine Kindheit. Secret of Evermore ist für mich das absolute Abenteuer, wenn es darum geht, verloren zu sein und allein zurück in die eigene Welt zu kommen. Düsteres Spiel, das die Emotionen vermittelt, die man in der Situation haben würde und einem mit vielen Labyrinthen und fiesen Gegnern immer mehr das Gefühl gibt, tatsächlich verloren zu sein.

Secret of Mana
Gewissermaßen die Vorlage zu Secret of Evermore, ist Mana das komplette Gegenteil: Bunt, fröhliche Musik, und einer Gruppe von drei jungen Helden, die eine Welt zu retten haben, was obendrein auch im Multiplayer geht. Während ein Multiplayer den Flair bei Evermore zerstört hätte, verstärkt er hier das Gefühl, mit Freunden durch eine Fantasy-Welt zu rennen, und eine Geschichte zu erleben, die man den Enkeln mit leuchtenden Augen erzählen kann.

The legend of Zelda, A link to the past und Wind Waker
Hier wieder fröhliche Abenteuer, die N64 Zelda games hab ich nie gespielt Icon_slash
Während man bei A link to the past eher das Gefühl der distanzierten Draufsicht hat, ist Wind Waker wieder so ein Spiel, bei dem einen das Flair komplett mitreißt. Habs einen Sommer lang gespielt, zwischendurch mit einem Freund am Gameboy-Connect und dieser August ist in meiner Erinnerung einer der schönsten meines Lebens.



Und jetzt, meine Damen und Herren, das Spiel, das trotz mir unverständlicher Fehler in den Menüoptionen, die bei Vorgängern und Nachfolgern irgendwie nicht da sind, immer einen speziellen Platz im Herzen behalten wird... Die Quintessenz aus Spaß, Freundschaft, Skill, purem dussligem Zufall und Spannung, die einen nicht mehr loslässt, sobald die mini-CD sich im Würfel dreht:

Super Mario Kart Double Dash
Als jemand, der lange Zeit stolz darauf war, jedes MarioKart Spiel gespielt zu haben, muss ich hier sagen, dass nie eins besser war als DD. Allgemein, verlässt mich meine Fantasie, wenn ich versuche, mir ein Spiel vorzustellen, das irgendwie mehr Spaß machen soll. Es geht nicht. Es gibt ungefähr eine Sache im Leben, die Zeit effizienter in Glücksgefühle umwandelt und selbst die stößt binnen weniger Stunden an körperliche Grenzen, die obendrein mit dem Alter enger werden sollen.
DoubleDash jedoch, davon bin ich überzeugt, werde nicht nur ich bis ins Altersheim spielen.

Als Teil einer Generation, die mit Games aufgewachsen ist, sehe ich mich in ferner Zukunft in einer Runde von vier Rentnern sitzen, die lachend, fluchend, Beleidigungen scmeißend und mit freudigen Tränen im Gesicht um einen Würfel herum sitzen, der mit einem großen, viergeteilten Bildschirm verbunden ist, auf dem riesige grüne stachelpanzer, megaspeed-Toads und schnell feuernde Koopas platzwechselnd um die pole-position kämpfen.
Ein Bild, das mir Hoffnung gibt, auch im Rest meines Lebens Erinnerungen generieren zu können, die Jahre später glückliche Nostalgie in mir Hervorrufen werden.


TL;DR:
Ich mag games.

Honorable mentions, in die ich leider nie viel Zeit investieren konnte und daher nicht Nostalgie daraus beziehen kann und werde:
Magicka
New Super Mario World
Anno 1602
Sins of a Solar Empire
Knoghts of Honor
Gothic
Final Fantasy 6, 7 und Crystal Chronicles

Schweigeminute:
Metastasis. Ein Hoch auf die beste WC3 Funmap und das wahrscheinlich zweitbeste Spiel überhaupt auf der Welt.
I miss you terribly.

"Zu jeder Zeit, an jedem Ort, bleibt das Tun der Menschen das gleiche."

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Ich spiele gerade ...
Hey zusammen,

Normalerweise konzentriere ich mich auf EIN Spiel, denn wie bei Büchern mag ich es nicht, wenn sich 2 Geschichten überschneiden. Zumindest bei gleichen Genre vermischt sich das gern mal in meinem Kopf.

Aktuell hab ich wenig Zeit und aus dem Drang heraus zu zocken, kaufe ich dafür mehr Spiele ein.

Mein AAAgame - das ich angefangen, aber erst ne Stunde gespielt habe, ist Batman Arkham Knight. Ich hab alle 3 Vorgänger gespielt und finde die Umsatzung genial. Der neue Teil scheint ebenfalls gelungen, allerdings ist das Batmobilfahren sehr chaotisch und ungewohnt, weiss noch nicht, ob ich das gut finde.

Länger liegt bei mit the witcher 3, den hab ich aber noch nicht angefangen, bei min. 70h Spielzeit lohnt das einfach nicht. Wird wohl erst im Winter klappen.

Nebenbei - das geht iwie immer - Wolfenstein: the old blood. The new order ist mein absoluter Lieplings FPS und dieses Prequal (eine Art Add-on) macht genauso viel Spaß.

Die meisten Stunden verbringe ich allerdings völlig unerwartet mit einem Playstation plus gratis game Rocket League. Omg so süchtig war ich das letzte mal vllt bei The Last of Us. Wer es nicht kennt: Autofußball. Klingt langweilig und unspektakulär. Allerdings ist das online (2 vs 2) eine absolute Spannungbombe. Wie ein echtes Fußballspiel (matches dauern 5min) kann man unglaublich geniale und fesselnde Kämpfe austragen. Und richtige Skills zu erarbeiten ist auch nicht gerade easy.

Greets


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Ich spiele gerade ...
Hallo.

Offenbar habe ich momentan viel zu viel Zeit, denn ich verbringe für meine Verhältnisse beängstigend viele Stunden vor dem Computer und schiebe Pixel von einer Ecke auf die andere. Nicht gut, wenn man eigentlich vorhat, andere Dinge zu tun ...

Momentan arbeite ich an drei Spielen, zumindest größtenteils.

Da mein Laptop eine Möhre ist und sich wie anderes Gemüse nur für ein paar verjährte Games eignet, muss mein großer Traum, endlich mal mit dem zeitfressenden Witcher 3 anzufangen, noch lange ein Traum bleiben. Aber um mich wenigstens unterstützend zu meinem momentanen Sapkowski-Lesemarathon mit Endriagas und Nekkern herumzuschlagen, stelle ich bei meinem x-ten Playthrough von The Witcher 2 fest, dass ich den FCR Mod besser nicht installiert hätte, weil mir doch das default Combatsystem mehr zugesagt hat. Und weil ich bis jetzt zu faul war, den Mod wieder zu deinstallieren, hänge ich ein bisschen unmotiviert bei Roche vor der Ewigen Schlacht rum und wundere mich, warum ich mich nicht wieder für Iorveth entschieden habe, da konnte ich diese Harpyientraum-Mission spielen, die fand ich toll.

Nebenbei spiele ich dann und wann mal Dragon Age: Origins, was auch wirklich Spaß macht, auch wenn für mich das Party-System noch etwas ungewohnt ist. Allerdings bin ich noch nicht sonderlich weit.

Mein größter Zeitfresser momentan ist allerdings Drakensang Online, das mir irgendwann mal auf der Suche nach einem Free Game auf die Füße gefallen ist und trotz vieler Fetch-Quests, nervigem Pay2Win-System und einer furchtbaren PvP-Zusammenstellung seltsamerweise doch Spaß macht. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass es auch einem nicht zahlendem Spieler möglich gemacht wird, viele Dinge zu erreichen (nur mit entsprechend mehr Spielzeit und Skill) und solche Dinge wie Wissen einem Premiumspieler nicht hinterhergeworfen werden (Ruhmpunkte dafür aber schon). Bisweilen klappt die PvP-Zusammenstellung doch mal, gestern beispielsweise habe ich zum ersten Mal seit langer Zeit mal ein ausgeglichenes 3v3 gespielt (vergleichbare Charakterlevel, die insbesondere bei 5v5 oder 6v6 schon mal um 5 Level differieren können; und gleiche PvP-Ränge, kein Premiumspieler dabei).

Angefangen habe ich auch Assassin's Creed 3, aber da es mich nach zwölf, dreizehn Spielstunden gelangweilt hat, habe ich es erst einmal beiseite gelegt. Klar, die Bugs sorgen bisweilen für ein kurioses Spielerlebnis. Und die Siedlungsmissionen finde ich auch nicht schlecht. Aber so manches andere wiederholt sich die ganze Zeit und langweilt dann nur noch. Naja. Vielleicht spiele ich es ja irgendwann mal weiter.

Viele Grüße,
Eselfine


We are all accidents
Waiting
Waiting to happen
Radiohead, "There There"

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Ich spiele gerade ...
Hallo,

ich spiele zur Zeit selten, da ich mehr Filme schaue oder lese.
Im Steam Summer Sale habe ich mich aber eingedeckt.

Wunderschönes Spiel mit toller Geschichte und bezauberndem Sound ist Orin and the Blind Forrest.
- Ein Zufallskauf, der sich wirklich gelohnt hat. Normalerweise mag ich Platfomer nicht, aber hier spielt man ein so putziges kleines Wesen, das wie ein Affe von einer Welt in die nächste springt und dabei neue Fähigkeiten erlernt. Absolute Empfehlung!

Ebenfalls auf meiner Festplatte:
- Life is Strange: Nachdem die ersten 4 Episoden nun draußen sind, freue ich mich auf die 5. und spiele dann alles in einem Rutsch. Die Geschichte ist spannend und die Charaktere, insbesondre Chloe, begeistern mich!

- The Witcher 2 und Skyrim: Als RPG-Fantasy-Fan, die große Welten mag, sind diese Spiele genau für mich gemacht. Beide ruhen im Moment, da ich in der Geschichte allerdings fast durch bin und beim Witcher stört mich, dieses dauernde Entscheidungstreffen, vor allem, wenn ich keine der Entscheidungen mag.

- Soul Reaver und Kotor: Diese alten Schätzchen waren Teil meiner Jugend. Aus Nostalgie habe ich sie mir wieder mal auf die Festplatte gezogen, und wenn ich über die Grafik und die hakelige Steuerung hinwegsehen kann, begeistert mich die Geschichte nach wie vor.

Auf der Liste für die Zukunft: Batman Arkham Night und Witcher 3. Beide sind mir im Moment noch zu teuer und leider waren Spiele nach dem Kauf oftmals patchbedürftig, so dass ich eigentlich nie sofort nach Release zuschlage. Ausnahme wird wohl der neue Tomb Raider - Ich bin verrückt nach der neuen Lara. Icon_wink (Mal sehen, ob mein PC das noch stemmen kann.)

LG
Addi

PS: Enttäuscht war ich von Telltale Game of Thrones. Von wegen, Entscheidungen zählen. Es wird unabhängig vom Spiel fleißig gemordet und so sehr ich Ramsey Snow/ Bolton schätze - in dem Spiel hat er nichts verloren, weil man genau weiß, dass er Bastard ohne Probleme morden kann. Er ist einfach unangreifbar.

"I wish a car would just come and fucking hit me!"
"Want me to hail a cab?"
"No, I'm talking bus!"  (The four faced liar)

Da baumelt die kleine Doktorspinne in ihrem Seidenreich und träumt von ihren Silberfäden.
[Bild: riverdance.gif]

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Ich spiele gerade ...
Hallo,

meine Spielauswahl ist meist breit gefächert, von dem was bisher genannt wurde, spiele ich ab und zu The Witcher 2 bin da aber durch den in meinen Augen besseren 1. Teil doch etwas zurückhaltend. Bin auch nicht sonderlich weit, mir sagt die Steurung nicht ganz so zu. Icon_ugly

Also Onlinespiele hatte ich zu Zeit:

Skyforge:
Seit etwa zwei, drei Wochen (+ paar Tage) in der Open Beta und macht richtig Laune. Mir gefällt das Kampfsystem, auch wenn es nicht viel neu erfindet. Als Unsterblicher zu einen Gott zu werden hat doch mal einen ganz anderen Geschmack und lässt die Charakterentwicklung doch in einem anderen Licht auftreten.

Warframe:
Ebenfalls Open Beta und mit Update 17 kamen einige Änderungen (und natürlich Bugs) dazu. Als Space-Ninja durch die Map zu flitzen (keine Open World) und alles mögliche in Stücke zu hauen und schießen (3thd Person) macht immernoch Laune, auch wenn es etwas eintönig werden kann. Endgame-Content noch in der Entwicklung also hat man dann "später" nicht mehr ganz so viel zu tun. Enorm schnelles Gameplay und recht einsteigerfeindlich. Wenn es nicht ganz so abschreckt definitv empfehlenswert, einer meiner Lieblinbgsslingsspiele momentan.

Vindictus
Hmmm lässt meiner Meinung nach etwas zu wünschen übrig. Konzentriert sich zu sehr auf Cash-Zeug in letzter Zeit und braucht Jahre für Updates oder banale Bugfixes. Events sind auch sehr rar, irgendwie machts mir nicht mehr ganz so viel Spaß trotz "beinahe" Endlevel. Das letzte Update hat den Spielmarkt zerschossen und jetzt mach ich Verlust (bin eher der, der dann verkauft wenns nötig ist, wegen neuer Rüstung etc.) also irgendwie komm ich da nicht auf nen grünen Zweig. Auch wenn das Kampfsystem sehr schön ist.... Mal schauen, vielleicht gibt sich das mit der Zeit.

Weg vom Online-Gedöns gibts dann noch zweitweilig:

Saints Row 3 und 4
Durchgeknallt, bekloppt und lustig. Genau das, was ich mal brauche um abzuschalten. Lustige Waffen und interessante Story.. irgendwie. Finde den 3. ein bisschen besser, obwohl der 4. Teil ein perfektes Ende hinlegt.

Grid
Fette Karren und jede Menge ... Schrott. Ich tendiere dazu, die anderen Fahrer immer zu Fuß gehen zu lassen. Icon_ugly
Gibts eigentlich nicht viel zu sagen.

Enttäuscht war ich bei:
CABAL 2, irgendwie nur am laggen und ruckeln, ödes Gameplay stellenweise und das übliche "Töte das, sammle dies" in sehr statischer Form. Irgendwie "das Alte" nur in neuer Verpackung.

GTA IV, einfach nöööö. Als Fan von San Andreas... neeee. Gefällt mir nicht, ab und ab Blödsinn machen aber die Story fand ich nicht so geil. Hab das Spiel mit Mods and nem Trainer vollgepackt und stifte ab und an Unruhe aber Storymode ist dann doch nicht das wahre. (Keine Flugzeuge oder coole Waffen, dämliche KI und merkwürdiges Autofahren.)
Einzig Lustige ist, dass man mit nem Scharfschützengewehr die Piloten aus den Helis holen kann. Icon_ugly


Begeistern tut mich von dem genannten Warframe und Skyforge.
Planetside 2 spiele ich auch gern, wenn ich lust auf dickes, fettes, massives Geballer habe. Schon schön wenn sich mal 180 (oder mehr) Spieler um eine Stellung prügeln. (90 vs 90)Icon_ugly

Lg Nos D.


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Ich spiele gerade ...
Kotor hab ich letztens auch wieder ausgegraben. Schade nur, dass beim zweiten Teil die Dialoge zum Teil so gar nicht funktioniert haben. Vieles wurde da einfach verschluckt, sodass die Atmosphäre der im großen und ganzen richtig guten Gespräche oft den Bach runter ging. Im Anschluss gibts die nächsten Tage noch Teil 1, den ich nach etlichen Stunden Rumsuchen nach Problemlösungen im Internet endlich auch auf Win7 zum Laufen gekriegt hat. Wer Oldschool will, muss leiden, oder so^^. Am Überlegen bin ich grad, ob ich mir noch die Komplettedition von Neverwinter Nights 2 auf GoG leiste und Silver sollte ich endlich weiterspielen und und undIcon_ugly

Life is strange hab ich auch auf der Platte, Mal sehen ob der Wirbelsturm Arcadia Bay doch noch platt macht^^

"But please, feel free to piss in the garden!"

Adam, Only Lovers left alive

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Ich spiele gerade ...
Create-A-Sim
Ja, so tief bin ich gesunken, ich alter Sims-Junkie, in meiner Verzweiflung, den 4. Teil spielen zu wollen und gleichzeitig meine Prinzipien nicht zu verraten, in dem ich EA noch mehr Geld in den Rachen schmeiße cookie

(Ich muss ja nur noch bis November durchhalten Wait )

Life is strange hab ich auch eine Weile überlegt, wenn Addi es hat, muss es mir ja fast gefallen Icon_lol

Nachdem ich mit Dragon Age 3 einfach nicht richtig warm werde, werd ich demnächst doch mal wieder DA:O installieren. Und mir vornehmen, meine Finger von Alistair zu lassen. Und scheitern Mrgreen

@Jason
Wie stehen die Chancen, dass man dich demnächst mal in der Challenger Series sieht? Icon_wink

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #9 |

RE: Ich spiele gerade ...
Viel Zeit ist vergangen und über Lannas Platte sind einige Spiele gewandert:

Life is Strange hab ich mir im Steam-Sale geholt und an einem Wochenende durchgezockt. Sehr, sehr, sehr genial. Hat mich absolut begeistert und ich hab am Ende heulend und total fertig am PC gehockt und war erstmal zu keiner vernünftigen Beschäftigung mehr im Stande. Hab selten so mitgelebt in einem Spiel.
Unter anderem auch wegen des genialen Soundtracks. Wer's kennt und mag, sollte auch Koethe auf youtube mal einen Klick gönnen - fantastische "Nachahmungen" des LiS-Sounds.

Dann hab ich mich an Tomb Raider gesetzt, weil X COM 2 Verspätung hatte und weil mein Mann Rise of the Tomb Raider kostenlos zur neuen GraKa bekommen hat und die alten Tomb Raider Spiele mit die ersten PC-Spiele waren, die ich je gespielt habe und weil ich die Grafik des Reboots geil find.
Sehr zu meiner eigenen Überraschung hat es mir echt richtig Spaß gemacht, so dass ich mir gleich drauf auch
Rise of the Tomb Raider installiert habe - was mir noch ein bisschen mehr Spaß gemacht hat. Hammergrafik.
Jetzt freu ich mich drauf, wenn der dritte Teil raus ist und mal reduziert ist Mrgreen 

Seit dann X COM2 raus ist, begebe ich mich auch wieder regelmäßig auf Alienjagd oder spiele Style-Berater für meine Soldaten Icon_ugly  Trotz einiger Bugs, Grafikfehler und *Nerv*-Momente gefällt es mir sehr gut, ist ein bisschen komplexer als der erste Teil, aber nicht zu komplex *lach*

Und zu guter Letzt bin ich nach WoW und dann eher kurzzeitig mal Neverwinter an Star Wars - The Old Republic geraten. Ja, bin eigentlich kein Fan von Star Wars, dem Universum oder überhaupt Sci-Fi-Onlinespielen. Hatte deshalb auch nicht damit gerechnet, dass es mich wirklich begeistert (mein Mann sucht immer händeringend nach Online-Spielen, die mir gefallen *lach*). Aber ich muss sagen: Bioware kann das einfach, mit den liebenswerten Charakteren und den tollen Geschichten. Das erste Online-Spiel, bei dem ich tatsächlich Quests lese - bzw. meinen Questgebern zuhöre. Sehr lustig vor allem, wenn man zu zweit spielt und der eine ist so ein gesetzestreuer, aufrechter, heroischer Soldat, der alle retten will und niemanden tötet, und der andere ist ein geldgeiler Schmuggler, den niemand jemals freiwillig auf eine diplomatische Mission schicken würde. Und über jeden NSC entscheidet allein das Würfelglück, ob er gefangen genommen oder getötet wird Icon_fies   Mrgreen 
Also wers nicht kennt, hat keine Ahnung, wovon ich hier rede, aber es macht echt Spaß. Vor allem wegen der Gespräche, Entscheidungen und Persönlichkeiten.

»Couldnʼt you crawl into a bush somewhere and die? That would be great, thanks.« (Alistair, Dragon Age)

»You can be anything you want on the internet.
What's funny is how many people choose to be stupid.«
(Zack Finfrock)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #10 |

RE: Ich spiele gerade ...
Hallo zusammen,

nach vielen Stunden und 2,5maligem Durchspielen, hab ich Dragon Age Origins vorerst für mich fertig gespielt. xD Ein unglaublich gutes Spiel, das mich mit seinen Charakteren und den vielfältigen Entscheidungsmöglichkeiten schwer begeister hat.

Jetzt wage ich mich an Dark Souls. Ich bin ja sehr langmütig und stressresistent. Mal schauen, wann mich das Spiel in den Wahnsinn treibt. Mrgreen 

Liebe Grüße
WW

Die meisten Menschen haben überdurchschnittlich viele Arme und Beine ...

Wanderer zwischen den Welten und der
Weltenknoten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme