Es ist: 07-10-2022, 00:11
Es ist: 07-10-2022, 00:11 Hallo, Gast! (Registrieren)


Weltenbaum 2: Fenrir und Loki - 1.1.16
Beitrag #1 |

Weltenbaum 2: Fenrir und Loki - 1.1.16
Ausschreibung Yggdrasil der Weltenbaum – Fenrir und Loki



Kurzgeschichten-Ausschreibung »Yggdrasil der Weltenbaum – Fenrir und Loki« (01.01.2016)

Herausgeberin: Katharina Bode

Unsere erste Anthologie zu dem Thema »Yggdrasil der Weltenbaum« erfreut sich äußerster Beliebtheit bei den Leserinnen und Lesern. Damals haben wir es den Autoren offen gelassen, über welche Figuren aus der mythologischen Geschichte des Weltenbaumes sie schreiben.

Bei dieser Ausschreibung grenzen wir es etwas ein. Der Schwerpunkt liegt hier auf Fenrir und Loki. Eine der beiden Figuren muss als Hauptfigur in den Geschichten vorhanden sein. An welchem Ort sie in Yggdrasil jedoch spielt, bleibt dem Autor freigestellt. Sie kann auf Midgard angesiedelt sein, aber ebenso in Asgard oder gar der Totenwelt Hel.

Asgard ist die Heimat der Götter Odin, Thor und vielen weiteren. Über die Regenbogenbrücke Bifröst ist sie mit Midgard, der Ebene, in der die Menschen leben, verbunden. Hel schließlich gilt als das Reich der Toten. Diese bilden dabei nur drei von neun Welten, die sich alle an einem Ort einen: dem Weltenbaum Yggdrasil. Von der Krone bis hinab unter die Wurzeln steht er für den gesamten Kosmos der nordischen Sagenwelt.

Diese Ausschreibung hat den Zweck neue Geschichten über »Fenrir und Loki« um die Weltenesche Yggdrasil ans Licht zu bringen. Weitere Götter, mythische Wesen und Orte oder auch Wikinger sind erlaubt und gern gesehen.

Die Geschichten müssen unveröffentlicht sein (weder Print- noch Internetpublikationen). Die Texte dürfen in nicht öffentlichen Forengruppen besprochen werden, dürfen aber anderweitig nicht zugänglich sein. Bitte nur in sich geschlossene Geschichten, keine Auszüge aus größeren Werken einsenden. Keine Fanfiction!

Maximal darf jeder Autor/jede Autorin 2 Geschichten einreichen.

Ihr könnt zu jeder Figur eine Geschichte einsenden, aber auch beide in einer Geschichte verwenden.

Sollten genügend Geschichten zu jeweils einer der Figuren eingereicht werden, so werden wir zwei Anthologien/Bände herausbringen, mit jeweils getrennten Schwerpunkten. Eine, die sich mit »Loki« beschäftigt, während die andere sich dann »Fenrir« widmen wird.

Die Anthologie wird als Softcover (gedruckt) und als E-Book erscheinen.

Zielgruppe: 12 – 99 Jahre

Textgestaltung:

• min. 15.000, max. 30.000 Anschläge (inkl. Leerzeichen)!

• Times New Roman Schriftgröße 12

• Zeilenabstand 1,5

• linksbündig

• keine manuellen Zeilenumbrüche mitten im Satz

• fortlaufender Text ohne manuelle Seitenumbrüche

• keine Silbentrennungen, weder manuell noch automatisch

• Absatzeinzüge dürfen zur Kennzeichnung eingefügt werden.

• Kursivdruck ist erlaubt, wenn zum besseren Verständnis nötig.

• Dateiformat: .doc oder .pap

• Dateiname: Vorname.Nachname_Titel.doc/.pap

Ende der Ausschreibung: 01.01.2016

Die Geschichte/n bitte per E-Mail einreichen an: woelfchen-verlag(@)t-online.de, mit dem Betreff: Yggdrasil der Weltenbaum – Fenrir und Loki.

Anstatt eines Autorenhonorars erhält jeder veröffentlichte Autor ZWEI Belegexemplare, welche er auch unter Einhaltung der Buchpreisbindung weiter verkaufen darf.


Hier noch der Link: http://www.woelfchen-verlag.de/ausschrei...-und-loki/


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Weltenbaum 2: Fenrir und Loki - 1.1.16
(Moin. Mal abgesehen davon, dass ich auf die Ausschreibung nichts einreichen werde - daher der Beitrag in Klammern -, würden mich die Verlagsvertragskonditionen interessieren, rein akademisch. Was verlangt der Verlag denn an Rechten am Werk? Eine Vergütung von 25,80 EUR in Sachwerten, die sich in Geld in der Höhe wahrscheinlich nicht verwerten lassen, unabhängig von tatsächlichen Verkaufszahlen, für ein umfassendes (ausschließliches) Nutzungsrecht an einer Geschichte ... Mir ist klar, dass Kleinverlage nichts zu verschenken haben, aber der Anspruch auf eine "angemessene" Vergütung (was auch immer das ist) besteht von Gesetzes wegen ... Besten Gruß und viel Erfolg mit der Anthologie! - Lehrling)

Zum Lehrling und zur Lehrwerkstatt

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Weltenbaum 2: Fenrir und Loki - 1.1.16
Du kannst Deine Meinung natürlich gerne hier kund tun und es ist auch gut, sich Gedanken über so was zu machen. Bedenke aber bitte, dass ich das hier nur weitergebe, sozusagen als Austausch unter uns Autoren. Fragen solltest Du dem Verlag direkt schreiben.


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Weltenbaum 2: Fenrir und Loki - 1.1.16
Das ist tatsächlich ja voll mein Thema, und ich hätte große Lust, darüber zu schreiben. Aber ich bin da sehr Lehrlings Meinung. Dies Ersinnen von diesem Verlag erscheint mir doch eher fragwürdig.

Dann stelle ich die Story doch lieber in unseren schönen Adventskalender Icon_smile


Mich kann man nicht komprimieren!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Weltenbaum 2: Fenrir und Loki - 1.1.16
Ich habe bei der ersten Ausschreibung mitgemacht und meine Geschichte ist gedruckt worden. Ja, es gibt kein Honorar und ja, es gibt zwei Belegexemplare.

Ich könnte eine Geschichte genauso gut in meinen Blog stellen, aber zum einen hat es zum Thema gepasst und zum anderen ist es ein ganz anderes Gefühl ein Buch in den Händen zu halten, in dem meine Geschichte mit drin ist. Ich kenne den Verlag und es ist ein netter, kleiner und engagierter Nischen-Verlag.

Falls ich meine Idee auch zu "Papier" bekomme, werde ich auf jeden Fall wieder mitmachen.

Ich mag Bananen, na und? *ugh*

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Weltenbaum 2: Fenrir und Loki - 1.1.16
@Nuriel
das ist eine unterschiedliche Sichtweise aus der Motivation heraus. Ich glaube sofort, dass der Verlag und die Leute nett sind, aber für mich sieht es so aus, als wenn sie ihren Erfolg auf unterhonorierten Leistungen der Schreiber begründen, was nur funktioniert, weil die sich so gern veröffentlicht sehen. Es ist eine Annahme und kein Fakt. Ich kann mich sehr wohl irren. Aber das ist es, was bei mir rüberkommt.
Ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen - aber ich glaube grundsätzlich nicht, dass eine solche Strategie längerfristig funktioniert und auch nicht, dass Autoren, die von ihrem Geschäft wirklich leben wollen, sich auf so etwas einlassen.

Liebe Grüße von slainte music


Mich kann man nicht komprimieren!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Weltenbaum 2: Fenrir und Loki - 1.1.16
Der Verlag verlegt nicht nur Anthologien und ist kein DKZV.

Aber niemand muss mitmachen, dass ist ja das schöne an einem Wettbewerb.

Ich mag Bananen, na und? *ugh*

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2022 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme