Es ist: 15-11-2019, 19:27
Es ist: 15-11-2019, 19:27 Hallo, Gast! (Registrieren)


Nyctophilia - 1. Kapitel
Beitrag #11 |

RE: Nyctophilia - 1. Kapitel
Liebe Persephone,

dann mal schauen, was die entpathetisierte Version zu bieten hat:  Icon_smile


Zitat:Sie zwinkerte ihm zu, das konnte er im dämmrigen Licht natürlich nicht sehen und rutschte wieder von der Theke, ihre Füße schwebten einen Moment über dem Boden, sie verlagerte das Gewicht auf die Fersen und knickte auf den ungewohnt hohen Absätzen um.

Du kannst das alles auch in mehrere Sätze trennen. Dann hast du keinen endlos langen Satz, was ja immer besser ist.

Ich hatte beim Lesen auf jeden Fall nicht das Gefühl, irgendwo wäre "zu viel". Aber ich denke, du kannst sogar ein wenig von deinem Pathos rausholen und dem Unbekannten bei der ersten Begegnung noch einen Satz geben. Man versteht nicht ganz, wieso sie so fasziniert ist. Man wird auf jeden Fall neugierig auf ihn, aber man kann ihn sich noch nicht ganz vorstellen.
Aber ansonsten freue ich mich, dass ich dir helfen konnte.  hurra

Dann sehen wir uns im nächsten Teil wieder.

Liebe Grüße
Meluse


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #12 |

RE: Nyctophilia - 1. Kapitel
Hallo Meluse, mein Liebes

Ich freue mich immer so, wenn ich etwas von dir höre, weil deine Kommentare echt hilfreich sind. Leider muss ich gestehen, dass Nyctophilia momentan auf Eis liegt, da ich mit einem anderen Projekt beschäftogt bin. Einer Geschichte, die mir schon ewig im Kopf spukt und dann wurde ich plötzlich von der Muse geküsst und fing an zu schreiben wie verrückt. Sobald dieses Projekt abgeschlossen ist, werde ich mich wieder intensiv Nyctophilia widmen und zu Ende schreiben. Versprochen!

Liebe Grüße Persephone

Den Stil verbessern, das heißt den Gedanken verbessern

(Friedrich Nitzsche)



Werkeverzeichnis

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #13 |

RE: Nyctophilia - 1. Kapitel
Hallo Persi,
 
da du das Kapitel überarbeitet hast, will ich doch mal schauen, was daraus geworden ist. Icon_smile
 
Zitat:„D..danke“, stotterte sie, obwohl sonst nicht um eine schlagfertige Antwort verlegen.
 
Kleinigkeit zur Zeichensetzung: Ich weiß nicht, ob man das überhaupt mit den zwei Punkten machen darf, ich hätte drei gesetzt.
 
Zitat:„Die Caipirinhas“,  unterbrach der Barkeeper ihr Stammeln und stellte die Cocktails auf die Theke.
 
Welches Stammeln denn? Sie hat doch nur dieses „Danke“ gesagt und dann suchte sie doch noch nach
 
So und schon bin ich fertig. Auf mich macht das Kapitel nun tatsächlich einen besseren Eindruck, es wirkt auf mich nun „straffer“ und ohne unnötige Erklärungen, zumindet soweit ich jetzt noch meinen ersten Eindruck aus meinen Erinnerungen abrufen kann.
Es ist halt immernoch interessant, wie nun alles weitergeht und wie sich der kommende Text dann an den Anfang anschließt.
 
Liebe Grüße,
Lady

Wer nicht kann, was er will, muss das wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht. -Leonardo da Vinci-
Wörterwelten

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #14 |

RE: Nyctophilia - 1. Kapitel
Hallo Lady,

Vielen Dank für deinen erneuten Kommentar. Mit eurer Hilfe konnte ich das einigermaßen verbessern  Icon_smile Wie schon oben erwähnt, liegt Nyctophilia momentan noch etwas auf Eis, bis ich das aktuelle Projekt abgeschlossen habe. Das dürfte aber in den kommenden zwei Wochen der Fall sein und dann werde ich mich Nyctophilia ausgiebig widmen.

Bin grade am überlegen, ob ich nicht auch die bestehende Teil komplett neu überarbeite., denke aber größtenteils bleibt es gleich. Mal sehen.

Auf jeden Fall finde ich es klasse, dass du weiterhin interessiert bist und werde mich auch anstrengen, dich nicht zu enttäuschen.

Liebe Grüße Persephone

Den Stil verbessern, das heißt den Gedanken verbessern

(Friedrich Nitzsche)



Werkeverzeichnis

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #15 |

RE: Nyctophilia - 1. Kapitel
Hallo Persephone, 

ich habe noch nie etwas von dir gelesen und du bist seit neustem Moderatorin hier.
Zwei gute Gründe, mein erster Kommentar am Kommentiertag dir zu widmen Icon_smile

Zitat:Sie zwinkerte ihm zu, das konnte er im dämmrigen Licht natürlich nicht sehen und rutschte wieder von der Theke
Ich würde eher " ..., was er im dämmrigen Licht nicht sehen konnte", schreiben. Ansonsten ist es unklar, ob sich Darauffolgendes auf ihn oder sie bezieht. 

Zitat:Der Barkeeper nickte und hob einen Daumen hoch zum Zeichen das verstanden hatte. 

zum Zeichen, dass

Zitat:„Pass doch auf“, hörte sie da eine angenehm männliche Stimme. 

Die Aussage "Pass doch auf", passt nicht so zu dem Empfinden, das der Unbekannte auf Lydia ausübt.
Es wirkt eher wie ein Vorwurf oder ein Angriff. 
"Aufgepasst", fände ich besser oder sonst irgend ein Ausruf, den man nicht als Vorwurf missinterpretieren kann. (Es sei denn, es war tatsächlich ein genervter Vorwurf des Unbekannten)

Zitat:„D..danke“, stotterte sie, obwohl sonst nicht um eine schlagfertige Antwort verlegen.

Vorher musste sie noch den Barkeeper anschreien, damit er sie verstand und er hielt sich ein Ohr zu, weil die Musik so laut war.
Und in der darauffolgenden Konversation ist von der Lautstärke nichts mehr zu merken.

Zitat: Lydia starrte ihm einen Augenblick nach. Ihr Herz klopfte immer noch wie wild. 

Hier kommt für mich noch zu wenig durch, was genau es ist, das so besonders ist an dem Unbekannten.
Abgesehen von den Stereotypen. Versuch ein wenig mehr ins Detail zu gehen, was genau es war, das dieses Empfinden in ihr ausgelöst hat. Und damit meine ich nicht zwingend weitere Beschreibung zu seinen physischen Attributen. Das ist alles nur Hülle und ein schöner Mann / Frau löst (zumindest in mir jetzt) noch nichts aus. Es sind subtilere Sachen, die hier interessant wären.

Zitat:„Na endlich. Ich verdurste ja schon fast“, 

die Aussage passt für mich nicht so ganz, wenn es um Alkohol geht.

Zitat:Delphine ließ sich davon nicht beirren. Überglücklich hauchte sie „ja“ und seitdem funkelte der Diamant an ihrer Hand.

Da hier ein Ereignis in der Vergangenheit beschrieben wird, würde ich das zeitlich anders schreiben.
Also "D. hatte sich davon nicht beirren lassen und überglücklich hatte sie "ja" gehaucht.

So, das waren die wenigen Sachen, die mir aufgefallen sind.


Alles in allem fand ich deine Geschichte sehr flüssig und angenehm zu lesen.
Vom Plot her ist noch zu wenig passiert, als dass es mich hätte fesseln können, aber ein solider Aufbau, der mehr verspricht.

Ich hoffe, du kannst etwas mit meinen Anmerkungen anfangen  Icon_smile

Liebe Grüsse

Elia





Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #16 |

RE: Nyctophilia - 1. Kapitel
Hallo Elia,

Vielen Dank fürs Kommentieren. Freue mich jedes Mal über Rückmeldung und natürlich Verbesserungsvorschläge. Momentan liegt auch diese Geschichte auf Eis. Muss und wird überarbeitet und zu Ende geschrieben. Aktuell ist sie nur ein Fragment. 

Zitat:Hier kommt für mich noch zu wenig durch, was genau es ist, das so besonders ist an dem Unbekannten.

Abgesehen von den Stereotypen. Versuch ein wenig mehr ins Detail zu gehen, was genau es war, das dieses Empfinden in ihr ausgelöst hat. Und damit meine ich nicht zwingend weitere Beschreibung zu seinen physischen Attributen. Das ist alles nur Hülle und ein schöner Mann / Frau löst (zumindest in mir jetzt) noch nichts aus. Es sind subtilere Sachen, die hier interessant wären.
Es ist mehr so seine Ausstrahlung, die sie von den Socken haut. Die stahlblauen Augen. Es ist nicht nur das Äußere. Etwas, das man schlecht in Worte fassen kann.

Zitat:die Aussage passt für mich nicht so ganz, wenn es um Alkohol geht.
Ist eher bisschen sarkastisch gemeint. Sie verdurstet nicht wirklich, aber musste lange auf den Drink warten. Die beiden haben einen feucht-fröhlichen Mädelsabend. 

Freut mich, dass es dir bis dahin gefällt. Kommt noch mehr Handlung, aber da muss ich mich in Ruhe hinsetzen.

Danke und viele Grüße Persephone

Den Stil verbessern, das heißt den Gedanken verbessern

(Friedrich Nitzsche)



Werkeverzeichnis

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme