Es ist: 16-04-2021, 14:43
Es ist: 16-04-2021, 14:43 Hallo, Gast! (Registrieren)


Camouflage
Beitrag #1 |

Camouflage
Camouflage trag’ ich noch, obwohl
hirngespinstet Frieden naht;
 
das gossenhafte Auferstehen
rülpst gulliwärts – es gehen
die Großväter noch stramm und hohl
durch Windgepferche,
durchs Bataillon
der Stauden
zwinkert Tau;
 
ungenau
sind Feinde
nur zu sehen,
brombeerbärtig, vielleicht,
möglicherweise rapsgegilbt,
stinkend nach gegartem Kohl,
oder hingebetet den Schlachten
um die schönste Illusion –
 
Camouflage trag ich schon.


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Camouflage
Hey poLet,

irgendwie kommen mir bei Gedichten wie diesem hier von dir oft (Nach-)Kriegsbilder aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in den Sinn - obwohl du hier gar nicht direkt von Krieg und Soldaten sprichst. Trotzdem klingt für mich da die Nachkriegszeit durch, wo der Schrecken unter den Teppich gekehrt wird und man sich dem einfachen Leben samt Garten hingibt, ganz reduziert auf sich selbst und den engsten Familienkreis, blind für die Geschehnisse in der Welt, die Vergangenheit verdrängt und begraben.

Die Nachbarn machens genauso, es geschieht nichts Weltbewegendes, aber man "bekriegt" sich über den Gartenzaun, wer hat die schöneren Obstbäume und Beete, jeder schafft sich seine eigene Illusion einer friedlichen Welt, während draußen der kalte Krieg tobt.

Jetzt frage ich mich, ob ich auf dem völlig falschen Dampfer bin, ich habe am Wochenende einige Nachkriegsdokus gesehen und dein Gedicht passt da irgendwie rein.

Liest sich jedenfalls sehr gut, sehr stimmungsvoll und irgendwie düster, obwohl du Bilder von taufunkelnden Stauden und früchtetragenden Gärten herausbeschwörst. Aber diese Bilder wirken falsch, als würde man flüchten vor einer unbequemen Wahrheit. Der Frieden ist "hirngespinstet", als wäre er erzwungen, obwohl er unmöglich ist, da die Menschen zu viel trennt ...

Soweit meine Gedanken dazu.

Viele Grüße

- Zack

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Camouflage
Heja Zack,

um Dich zu beruhigen bzw. bestätigen:
Ja, hat mit Krieg(sdokus) zu tun.
Vor hundert Jahren tobte der 1. Weltkrieg und ich habe mich
fast jeder Doku darüber hingegeben, die ich sehen konnte.
'Der große Krieg' fasziniert mich irgendwie.

Andererseits -um auf den Titel zu kommen- bin ich
jedesmal zumindest irritiert, wenn ich im Dorf oder in
den Städten, also im zivilen Leben, Heranwachsende oder
auch Erwachsene oder auch Kinder in Camouflage-Kleidung
sehe.

Danke Dir für Deinen Kommentar.
Gutes,
poLet


Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2021 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme