The Bite - Jägerin der Nacht (Z. W. Taylor)

the biteIm Dezember 2021 erscheint "The Bite - Jägerin der Nacht" von Z. W. Taylor:

"Es ist nur ein Biss, der ihr Leben für immer verändert.
Ein Biss, der ihr eine völlig neue Welt zeigt.
Ein Biss, durch den sie lernt, was wirklich in ihr steckt.

Charlotte ist auf der Flucht vor ihrem alten Leben und bereit, ganz neu anzufangen. Aber dass sich durch eine einzige kleine Entscheidung ihre Zukunft derart ungewöhnlich entwickeln würde, hat sie dabei nicht erwartet. Zur falschen Zeit am falschen Ort, muss sie um ihr Leben kämpfen und wird in etwas verwandelt, das es nur in Sagen oder Horrorgeschichten geben dürfte. Dafür reicht ein Biss ..."

Buchdetails:

Übersetzt von Bastian Ludwig
Klappenbroschur, 256 Seiten, 13,00 EUR
ISBN 978-3-492-50532-1

Zur Autorin: Z. W. Taylor ist die Autorin der "The Bite"-Serie und weiterer erfolgreicher Texte auf Wattpad. Wenn sie nicht gerade schreibt, wundert sie sich, warum ihre Kaffeekanne klingt wie ein gurgelnder Irrwicht, debattiert darüber, ob ihre Katze sich gegen sie verschwört, und füllt leere Seiten mit vielen Ideen für die Zukunft.


(Quelle: Piper)

PHANTAST #26 - "Urban Fantasy" ist erschienen!

Liebe Leser*innen,

eine neue PHANTAST-Ausgabe ist erschienen! Dieses Mal widmen wir uns dem Thema "Urban Fantasy" und bieten Euch unter anderem:

- Interviews mit Judith und Chrisitan Vogt, Maike Stein und Johanna Struck
- einen Artikel über die zeitgenössische US-Urban-Fantasy
- Artikel über historische Urban Fantasy, Near Future Urban Fantasy, Horror und Comics
- einen Werkstattbericht zu "Das Buch der Augen" von Swantje Niemann
- diverse Rezensionen und Illustrationen zum Thema
- die Kurzgeschichten "Fuchsmond" von Alex Prum und "Der Ring" von Almut Oetjen
- 128 Seiten Urban Fantasy - wie immer kostenlos!

Zum Download (PDF)

Übersicht über alle Ausgaben

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Euer

LiteratopiaTeam

Urban Fantasy going Queer (Hrsg. Aşkın-Hayat Doğan und Sarah Stoffers)

Im Oktober 2021 erschien die Anthologie "Urban Fantasy going Queer", herausgegeben von Aşkın-Hayat Doğan und Sarah Stoffers:

"Das Genre der Marginalisierten und zur Unsichtbarkeit Verdonnerten, die für ihre Repräsentation und Existenz in der Gesellschaft viele Kämpfe austragen müssen. Wie die Kämpfe von Queers wegen Blutspendenverbote, Hassverbrechen, geschlechtlicher und sexueller Anerkennung, Selbstbestimmungsgesetze, Adoptionsrechte, Asylrechte, gegen Fetischisierung, Pathologisierung und, und, und ...

In dieser Anthologie versammeln sich Kurzgeschichten von offen queeren Autor*innen der deutschsprachigen Phantastik-Szene. Sie vermengen gesellschaftspolitische Themen unseres modernen Alltags mit magischen Einzelschicksalen und leisten jenseits des unterhaltenden Lesevergnügens auch einen wichtigen Beitrag: Wir sind mehr als unsichtbare Marginalisierte!"

Mit Kurzgeschichten von Alex Prum, Amalia Zeichnerin, Christian Handel, Dyn Quing, Elea Brandt, Eleanor Bardilac, Frank Friedrichs, Isabella von Neissenau, Iva Moor, Jasper Nicolaisen, Jenny Cazzola, Juliane Seidel, Justine Pust, Lena Richter, Leni Wambach, Martin Gancarczyk, Matthias Teut, Oliver Baeck, Liv Kątny, Rafaela Creydt, Sarah Fartuun Heinze, Shelly, Tanja Meurer und den Herausgebenden Aşkın-Hayat Doğan & Sarah Stoffers 

Buchdetails:

Taschenbuch
Cover-Gestaltung: Grit Richter
400 Seiten, 15,00 EUR
ISBN: 978-3-945045-54-1


(Quelle: Art Skript Phantastik)

Das Haus in der Half Moon Street (Alex Reeve)

das haus in der half moon streetIm November 2021 erschien "Das Haus in der Half Moon Street" von Alex Reeve:

"London 1880. Leo Stanhope, Assistent der Gerichtsmedizin, macht eine merkwürdige Entdeckung: In der Jackentasche eines angeblich in der Themse ertrunkenen Mannes findet er eine Ale-Flasche, in deren Etikett das Wort »Mercy« eingeritzt ist.
Kurz darauf landet eine zweite Leiche aus der Themse auf seinem Tisch, und ihr Anblick wirft Leos Leben gewaltsam aus der Bahn: Es ist Maria, seine große Liebe. Und sie wurde ermordet. Bald fällt der Verdacht auf ihn, und so macht er sich selbst auf die Jagd nach dem Mörder. Doch dabei droht sein lange gehütetes Geheimnis ans Licht zu kommen - und das könnte ihn nicht nur die Freiheit, sondern sogar das Leben kosten."

Buchdetails:

Übersetzt von Christine Gaspard
Paperback, 416 Seiten, 12,99 EUR
ISBN: 978-3-426-52639-2

Zum Autor: Alex Reeve hat schon in vielen verschiedenen Jobs gearbeitet, unter anderem in einem Pub und als Englischlehrer in Paris. Heute ist er Universitätsdozent und lebt in Buckinghamshire. »Das Haus in der Half Moon Street« ist sein Debütroman und wurde in der britischen Presse hochgelobt. Es ist der Auftakt einer neuen historischen Krimireihe um Ermittler Leo Stanhope.


(Quelle: Droemer Knaur)

Erlösung (Peter F. Hamilton)

erloesungIm Oktober 2021 erschien "Erlösung" von Peter F. Hamilton:

"Seit Jahren belagern die Olyix, eine feindliche Alienrasse, die Erde und ernten die Menschen für ihren Gott. Eine Stadt nach der anderen fällt ihren verheerenden Waffen zum Opfer. Als das Ende der Menschheit unausweichlich scheint, gelingt es einer Gruppe von Freiheitskämpfern, das Schiff der Olyix zu infiltrieren. Ihre einzige Hoffnung liegt darin, eine Tausende Lichtjahre entfernte verborgene Enklave zu erreichen und von dort aus zukünftigen Generationen den geheimen Standort der Feinde zu senden ..."

Buchdetails:

Salvation-Saga, Band 3
Übersetzt von Wolfgang Thon
Klappenbroschur
688 Seiten, 20,00 EUR
ISBN 978-3-492-70516-5

Zum Autor: Peter F. Hamilton wurde 1960 in Rutland, Großbritannien, geboren. 1988 verkaufte er seine erste Kurzgeschichte an das legendäre „Fear“-Magazin. Mit seinen gefeierten Serien um das „Konföderations“- und das „Commonwealth“-Universum wurde er zu einem der erfolgreichsten phantastischen Autoren unserer Zeit und verkaufte weltweit mehrere Millionen Bücher. Der „Armageddon“-Zyklus gehört zu den modernen Klassikern der Science-Fiction.


(Quelle: Piper)